News

Adwords Editor 12: Das müssen Werbetreibende jetzt wissen

(Screenshot: t3n)

Der Adwords Editor steht seit Kurzem in Version 12 zum Download bereit. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Neuerungen.

Adwords Editor 12: Das sind die wichtigsten neuen Funktionen

Mit Version 12 hat der Adwords Editor ein etwas zeitgemäßeres Design bekommen. Aber auch unter der Haube hat sich was getan. So könnt ihr jetzt mit Hilfe von benutzerdefinierten Regeln prüfen, ob eure Anzeigen Googles Best Practices entsprechen. Dann informiert euch der Editor vor dem Upload über etwaige Abweichungen. Neben den Vorschlägen von Google könnt ihr aber auch eigene Regeln erstellen.

Im Adwords Editor 12 könnt ihr leicht überprüfen, wie sich eure Anzeigen im Vergleich zu den Empfehlungen von Google schlagen. (Screenshot: Google)

Die neue Version des Editors verfügt jetzt auch über die Gebotsstrategie „Conversions maximieren“. Bei dieser Smart-Bidding-Strategie sollen mit einem gegebenen Budget möglichst viele Konversionen erreicht werden. Außerdem könnt ihr jetzt bis zu 20 Bilder oder Videos für universelle App-Kampagnen hochladen.

Adwords Editor 12: Updates sollten in Zukunft schneller gehen

Kommt eine neue Version des Adwords Editors heraus, müssen nicht mehr sämtliche Kontodaten komplett neu heruntergeladen werden. Stattdessen wird laut Google jetzt ein großer Teil dieser Daten aus der vorherigen Editor-Version übernommen, was den Update-Prozess merklich beschleunigen sollte.

Die besten Keyword-Tools zur Recherche von Suchbegriffen
Google selbst hilft bei der Keyword-Recherche. (Screenshot: google.com)

1 von 17

Den Adwords Editor 12 könnt ihr wie gewohnt direkt bei Google herunterladen. Ratsam ist in dem Zusammenhang ein Blick auf die aktualisierte Dokumentation.

Ebenfalls interessant:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Gabriele W.
Gabriele W.

sehr flach, dieser Artikel!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung