Software & Infrastruktur

Kabelloses Laden: Die AirFuel Alliance bietet Qi Wireless die Stirn

(Bild: AirFuel Alliance)

Kabelloses Laden von Smartphones, Tablets und anderen Geräten ist eine bequeme Angelegenheit und wird immer beliebter, doch noch gibt es keinen einheitlichen Standard. Dies will die AirFuel Alliance jetzt ändern: Insgesamt 200 Unternehmen haben sich zusammengetan, um die Technologie voranzutreiben, mit der Mobilgeräte ohne Kabel aufgeladen werden können – darunter auch Unternehmen wie Samsung, Qualcomm und Intel.

AirFuel Alliance: Großes Aufgebot gegen Qi Wireless

airfuel-alliance-partners

200 Mitglieder sind unter der AirFuel Alliance vereint. (Bild: AirFuel Alliance)

Um dem Wireless Power Consortium (WPC) und dem verhältnismäßig weit verbreiteten Qi-Wireless-Standard die Stirn zu bieten, haben sich die Power Matters Alliance (PMA) und die Alliance for Wireless Power (A4WP) im Februar dieses Jahres zusammengeschlossen. Kein Jahr später haben die beiden Organisationen jetzt die AirFuel Alliance angekündigt, mit dem sie künftig unter einem Dach auftreten. Das Ziel der neuen Alliance ist es, einen einheitlichen Wireless-Charging-Standard zu entwickeln, wobei die beiden älteren Lade-Standards – PMA und A4WP – weiterhin unterstützt werden sollen.

IKEA unterstützen „nur“ den Qi-Wireless-Standard des WPC. (Bild: IKEA)

Bislang existierten drei Standards im Universum des kabellosen Ladens: Die Power Matters Alliance (PMA), die Alliance for Wireless Power (A4WP) und das Wireless Power Consortium (WPC). Letzteres ist für den beispielsweise in älteren Nexus-Geräten vorhandenen Qi-Wireless-Standard verantwortlich. Die großen Hersteller wie Asus, HTC, Huawei, LG und Motorola sind Unterstützer des WPC. Unterstützer des PMA und A4WP sind unter anderem Duracell, Starbucks, Broadcomm, Samsung, Intel und Qualcomm. Es sei aber zu erwähnen, dass Microsoft, Samsung und Qualcomm auf allen Hochzeiten tanzen und Mitglieder aller Konsortien sind.

Die AirFuel Alliance dürfte es nicht leicht haben

Auch wenn die AirFuel Alliance viele Unternehmen unter sich vereint hat, dürfte es kein Leichtes sein, sich gegen die in Mobilgeräten weit verbreitete Qi-Wireless-Technologie durchzusetzen. Sicher ist, dass in vielen Starbucks-Filialen bald das Branding mitsamt entsprechender Ladestationen zu sehen sein wird. Wie es sich mit Mobilgeräten verhält, bleibt abzuwarten. Besitzer des Samsung Galaxy S6 dürfen sich freuen, denn das Gerät unterstützt neben Qi Wireless auch PMA und damit den neuen Standard.

via venturebeat.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

5 Kommentare
Verschiedene Standards machen mehr Kosten
Verschiedene Standards machen mehr Kosten

Von USA und Europa gibts auch zwei verschiedene RFID-Konzepte damit beide Seiten verdienen.
DVD+ und DVD- gabs früher mal. Danach Kombinationsgeräte.

HD-DVD (M$) hingegen musste gegen BluRay aufgeben.
Die vielen Haus-Control-Standards verhindern auch das bessere Heim.Apple-Home-Control (oder wie das heisst weil hier kaum drüber berichtet wird) hingegen gewinnt bei iOS(hoffentlich auch Apple-TV)-Usern leise still und heimlich in den USA täglich viele zufriedene Kunden und macht das, was Google-Nest vor Jahren schon vollmundig versprochen hat.

Antworten
smartphone.kabellos
smartphone.kabellos

Der PMA Standard ist in den USA verbreitet. Bei uns ist überwiegend der Qi Standard verbreitet, deshalb sollte das Handy qi fähig sein, siehe auch
https://smartphone-kabellos.jimdo.com/qi-f%C3%A4hige-handys-und-smartphones-ohne-qi-standard/

Antworten
smartphone.kabellos
smartphone.kabellos

neue Webadresse: qi fähige Handys, siehe
https://www.handys-drahtlos.de/#Qi_faehige_Handys_2019

Antworten
smartphone.kabellos
smartphone.kabellos

selbst Menno Treffers vom WPC sprach beim Wireless Power Congress am 12. Juli 2017 in München von fünf wichtige Punkte fürs Wireless Charging, u.a. 1. Wirkungsgrad, 2. Sicherheit, 3…. siehe https://smartphone-kabellos.jimdo.com/#wie_funktioniert_kabelloeses_Laden

Antworten
smartphone.kabellos
smartphone.kabellos

Webadresse hat sich geändert!!! neue Webadresse: https://www.handys-drahtlos.de/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung