News

Mit Alexa: Amazon kündigt Sicherheitskamera Blink XT2 an

Amazon Blink XT2. (Foto: Amazon)

Amazon hat mit der Blink XT2 die nächste Generation seiner Sicherheitskamera vorgestellt. Die neue Kamera soll im Vergleich zum Vorgänger Blink XT doppelt so lange aufnehmen können.

Ende 2017 hatte Amazon das Smarthome-Startup Blink übernommen und bietet seitdem dessen Überwachungssysteme und Sicherheitskameras unter dem eigenen Dach an. Für die seit Anfang 2018 im Amazon-Sortiment angebotene Außenkamera XT gibt es jetzt einen Nachfolger. Die Blink XT2 soll Amazon zufolge dank einer neuen Chiptechnologie im Vergleich zum Vorgänger über eine doppelte Aufnahmedauer von Videos verfügen. Zudem soll das Gerät mit einem Satz AA-Lithium-Batterien zwei Jahre auskommen können.

Kabellose Sicherheitskamera nimmt HD-Videos auf

Die kabellose Sicherheitskamera für den Außen- und Innenbereich unterstützt HD-Videos mit bis zu 1080p-Auflösung. Die Bewegungserfassung soll laut Hersteller optimiert worden sein. Dadurch sollen jetzt Aktivitätszonen festgelegt werden können, in denen Bewegungen möglich sind, ohne dass Fehlalarme ausgelöst werden. Auch eine neue Zwei-Wege-Audiofunktion hat Blink der neuen Kamera eingebaut. Über eine Sprechtaste in der Blink-App können Nutzer Gespräche mit möglichen Besuchern führen, diese begrüßen oder ungebetene Gäste verschrecken.

Blink XT2 in Bildern
Amazon Blink XT2. (Foto: Amazon)

1 von 5

Dank Alexa-Anbindung können Live-Ansichten der Kamera auf Amazon-Geräten wie Echo Spot, Echo Show oder Fire TV angezeigt werden. Dazu müssen Nutzer lediglich sagen: „Alexa, zeige mir …“ plus den Namen der Kamera. Die Aufzeichnung von Live-Ansichten kann auch manuell gestartet werden. Die von der Blink XT2 aufgenommenen Videos werden in der Cloud gespeichert und können dadurch jederzeit angeschaut oder geteilt werden. Dafür fallen laut Amazon keine Zusatzkosten an.

Amazon verkauft Blink XT2 ab 110 Euro

Die neue Blink XT2 ist in verschiedenen Optionen jetzt in Deutschland erhältlich. Wer schon über das notwendige Blink-Sync-Modul verfügt, kann eine einzelne Kamera zum Preis ab 109,99 Euro erhalten. Für eine der Sicherheitskameras mit Sync-Modul liegt der Preis bei 119,99 Euro. Wer zwei (219,99 Euro), drei (299,99 Euro) oder fünf Blink-XT2-Kameras (459,99 Euro) haben will, zahlt entsprechend mehr.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung