News

„Alexa, bestell mir ein Tablet”: Amazons neues Fire HD 10 versteht euch aufs Wort

Amazon Fire HD 10 mit Alexa Hands-free. (Bild: Amazon)

Amazon will die Nutzung seines Sprach-Assistenten überall ermöglichen. Mit dem neuen Fire-HD-10-Tablet könnt ihr Alexa durch die Wohnung tragen – der Assistent reagiert auf Zuruf.

Fire HD 10: Amazons erstes Tablet mit Alexa Hands-free

Amazon hatte mit seinem Echo Show im Mai dieses Jahres eine Echo-Box mit Display vorgestellt. Dabei werden Alexa-Sprachbefehle visuell ergänzt, was im vielen Fällen durchaus sinnvoll ist. Beispielsweise könnt ihr auf diesem Wege Kochrezepte einsehen, oder euch das Wetter für die nächsten Tage anzeigen lassen, wie es schon beim Fire TV Stick möglich ist. Falls ihr eine Smart-Home-Anlage mit Kamera im Haus oder der Wohnung habt, könnt ihr auf dem Display sehen, wer vor der Tür steht, oder wer im Garten herumlärmt.

Ebenso besteht die Möglichkeit, Alexa zu bitten, den Kalender anzuzeigen, ein bestimmtes Lied abzuspielen, einen Film zu pausieren oder zwei Minuten vorzuspulen. Auch das Vorlesen von Hörbüchern (per Audible) und das Beantworten von Fragen wird unterstützt.

Amazon Fire HD 10 mit Alexa Hands-free – die Visualierung von Funktionen und Skills wird laut Amazon kontinuierlich ausgeweitet. (Bild: Amazon)

Einen ähnlichen Funktionsumfang, allerdings mit weniger kräftigen Lautsprechern an Bord, soll das neue Tablet Fire HD 10 bieten. Das Tablet unterstützt als erstes die sogenannte Alexa-Hands-free-Funktion, mit der ihr den Assistenten per Hotword „Alexa“ aktivieren und Aktionen ausführen lassen könnt. Das „Alexa“-Tablet bietet den gleichen Funktionsumfang wie ein Echo, mit dem Unterschied, dass ihr das Tablet mit euch herumtragen und andere Inhalte konsumieren, Mails lesen oder Surfen könnt.

Amazon Fire HD 10 mit Alexa Hands-free. (Bild: Amazon)

1 von 9

Amazon Fire HD 10: Bis zu 10 Stunden Laufzeit und mit Dolby-Atmos-Sound

Softwareseitig basiert das Fire HD 10 wie die weiteren Fire-HD-Tablets auf Amazons Fork Fire OS. Beim neuen Tablet findet ihr auf dem linken Homescreen die neue Seite „Für Sie“, auf der eure zuletzt genutzten Apps und Inhalte wie Bücher, Musik und Filme und auch Familienfotos, sofern sie auf Prime-Photos abgelegt sind, zu finden sind. Der smarte Homescreen soll Amazon zufolge im Laufe der Zeit lernen, was für den Nutzer interessant ist, und unterbreitet darauf basierend weitere Vorschläge.

Amazon Fire HD 10 mit Alexa Hands-free. (Bild: Amazon)

Ebenso smart, aber nicht neu: On Deck. Mit dieser Funktion lädt Amazon, sofern aktiviert, automatisch populäre Prime-Filme, Episoden eurer zuletzt gesehenen Serien und Amazon-Originals auf das Fire-Tablet, wenn ihr euch im WLAN-Netz befindet.

In Sachen Hardwareausstattung ist das Fire HD 10 ab einem Preis von 159,99 Euro für Prime-Mitglieder (179,99 Euro ohne Prime) recht solide: Das Zehn-Zoll-Display löst mit Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) auf, der interne Speicher misst 32 Gigabyte (optional 64 Gigabyte) und ist per Micro-SD-Karte erweiterbar und der Arbeitsspeicher ist zwei Gigabyte groß. Beim Prozessor handelt es sich um einen Quad-Core-Chip mit 1,8 Gigahertz eines nicht genannten Herstellers. Für guten Sound ist ein Stereolautsprecher mit Dolby-Atmos Audio an Bord. Beim WLAN-Modul setzt Amazon auf Dual-WLAN nach ac-Standard. Zur Aufnahme von Fotos oder Videotelefonie sind zwei Kameras verbaut. Der Preis für die größere Variante mit 64 Gigabyte Speicher beträgt für Prime-Mitglieder 189,99 Euro, Nichtmitglieder zahlen 209,99 Euro. Die neuen Fire HD 10 kann ab sofort bestellt werden.

Alexa kommt auch auf ältere Fire-HD-Modelle – Hands-free nicht

Besitzer eines älteren Fire-HD-Tablets kommen in einem etwas begrenzten Umfang auch in den Genuss von Alexa. Amazon wird „in Kürze“ alle Modelle mit einem Update versehen. Die „Hands-Free“-Funktion bleibt aber dem Topmodell Fire HD 10 vorbehalten. Das bedeutet, Alexa kann auf anderen Tablets nicht per Sprachbefehl, sondern über einen Langdruck auf den Homebutton aktiviert werden.

Weiterführende Artikel:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung