News

Alibaba und Softbank stecken 1,1 Milliarden Dollar in dieses E-Commerce-Startup

Logo von Alibaba. (Foto: dpa)

Das indonesische E-Commerce-Startup Tokopedia hat ein 1,1 Milliarden US-Dollar schweres Investment von Alibaba und Softbank an Land gezogen. Damit ist die Firma jetzt sieben Milliarden Dollar wert.

Der chinesische E-Commerce-Gigant Alibaba und der Vision-Fund des japanischen Softbank-Konzerns sowie weitere Investoren wie Sequoia Capital haben 1,1 Milliarden Dollar in die indonesische E-Commerce-Plattform Tokopedia gesteckt. Informationen von Techcrunch zufolge steigt die Bewertung des vor neun Jahren gegründeten Startups damit auf rund sieben Milliarden Dollar.

Auf Tokopedia, der größten Handelsplattform des 260-Millionen-Einwohnerlandes, tummeln sich mittlerweile vier Millionen kleine Händler. Mit seinen rund 17.000 Inseln ist Indonesien ein schwieriger Markt für den E-Commerce. Tokopedia deckt eigenen Angaben zufolge 93 Prozent der Fläche des Inselstaates ab. Ein Viertel der Kunden kann sogar eine Lieferung am selben Tag in Anspruch nehmen.

Über die Höhe der Umsätze von Tokopedia ist nichts bekannt. Nur soviel: Das sogenannte Brutto-Handelsvolumen, also der Wert der über die Plattform verkauften Waren, soll zuletzt vervierfacht worden sein. Mit der milliardenschweren Finanzspritze will das Startup weiter innerhalb Indonesiens expandieren. Pläne für eine Expansion ins Ausland gebe es nicht, so Tokopedia-CEO und Mitgründer William Tanuwijaya. Außerdem soll die hinter der Plattform stehende Technologie weiter ausgebaut werden, um mehr kleine und mittlere Unternehmen sowie unabhängige Händler auf den Marktplatz zu locken.

Alibaba und Softbank investieren massiv in den asiatischen E-Commerce-Sektor

Beobachter vergleichen das Startup eher mit der Alibaba-Tochter Taobao – hier wie da geht es vor allem um den Consumer-to-Consumer-Handel – als etwa mit dem regionalen Platzhirsch Lazada. In den ehemaligen Rocket-Internet-Spross hat Alibaba erst im Frühjahr zwei Milliarden Dollar gepumpt. Auch Softbank weitet sein Engagement im Bereich E-Commerce kräftig aus. Der südkoreanische Marktführer Coupang konnte sich vor wenigen Wochen über ein ebenfalls zwei Milliarden Dollar schweres Investment von Softbank freuen.

Ebenfalls interessant: Softbank – In diese Startups investiert der Vision-Fund 100 Millionen und mehr

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung