News

Buy+: Alibaba zeigt ersten eigenen Virtual-Reality-Shop

(Foto: Shutterstock)

Virtuelle Ladenrundgänge und Models – sieht so morgen Online-Shopping aus? Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat mit Buy+ sein Konzept eines Virtual-Reality-Shops gezeigt.

Alibaba: VR-Shop lädt zur virtuellen Shopping-Tour

Virtual und Augmented Reality sind nicht zuletzt laut Goldman Sachs im Jahr 2020 auf 110 Milliarden US-Dollar anwachsen. Dabei ist VR nicht nur für Games gedacht, auch der Bereich E-Commerce könnte von virtuellen Angeboten profitieren. Der chinesische E-Commerce-Riese und Amazon-Rivale Alibaba hat mit Buy+ jetzt gezeigt, wie er sich einen Virtual-Reality-Shop vorstellt.

Virtueller Shopping-Bummel im VR-Shop Buy+ von Alibaba. (Bild: Alizila)

Virtueller Shopping-Bummel im VR-Shop Buy+ von Alibaba. (Bild: Alizila)

Auf dem Taobao Maker Festival des Konzerns in Shanghai, das Online-Auktionshaus Taobao gehört zu Alibaba, konnten Nutzer mithilfe einer VR-Brille und zweier Controller einen Blick in die Buy+-Welt werfen. In der virtuellen Shopping-Umgebung sind 360-Grad-Ansichten der Produkte und Verkaufsregale möglich. Zudem kann man sich die Kleidungsstücke von virtuellen Models vorführen lassen. Darüber hinaus können die VR-Shopper sich ausgewählte Produkte in allen Details anzeigen lassen und diese bei Gefallen in den Warenkorb legen und bezahlen.

Alibaba: VR-Shop-System für Unternehmen

Noch befindet sich Buy+ in der Betaphase, wann der VR-Shop offiziell gelauncht wird, hat Alibaba bisher nicht verraten. Nur soviel: Mit Virtual Reality soll das Nutzererlebnis beim Online-Shoppen verbessert werden, wie Alibabas Marketingchef Chris Tung sagte. Langfristig wolle man es Unternehmen ermöglichen, eigene VR-Stores aufzusetzen.

Im März hatte Alibaba ein VR-Forschungslabor eröffnet, in dem entsprechende Features für den E-Commerce-Bereich entwickelt werden sollen. Zudem hatte sich der chinesische Konzern kürzlich an einer Investmentrunde für das auf Mixed Reality spezialisierte Startup Magic Leap beteiligt. Auch einige auf der Alibaba-Plattform vertretene Marken wie Procter & Gamble haben schon Virtual-Reality-Elemente eingesetzt, um Online-Shopper zum Kauf zu bewegen.

Mehr zum Thema VR: 3 Gründe, warum Virtual Reality sich endlich durchsetzen wird

via www.alizila.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.