Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Ratgeber

Alle Facebook-Apps entfernen? So geht‘s mit nur ein paar Klicks

Facebook am Smartphone. (Foto: Shutterstock/Natee Meepian)

Wer angesichts des aktuellen Datenskandals alle Facebook-Apps entfernen will, denen er irgendwann einmal Zugang zu seinen Daten gewährt hat, kann das mit ein paar Klicks tun.

Es scheint, als habe der aktuelle Skandal um missbrauchte Daten von Facebook-Nutzern durch die Analysefirma Cambridge Analytica das Fass zum Überlaufen gebracht. Facebook steht auf einmal unter Beschuss, viele Nutzer denken über einen Abschied von der Plattform nach. Elon Musk hat am Freitag die offiziellen Facebook-Seiten von SpaceX und Telsa abgeschaltet. Wer nicht gleich den radikalen Schnitt machen will, kann zumindest einmal Ordnung in seinen Facebook-App-Dschungel bringen.

Anleitung zum einfachen Entfernen der Facebook-Apps

Wie das mit ein paar Klicks geht, hat Blogger Luca Hammer zusammengefasst. Hammer weist noch einmal daraufhin, dass jede der vom Nutzer im Laufe seines Facebook-Lebens autorisierte App irgendwelche Daten abgreift. Da man sich oft nicht mehr daran erinnern kann, welche Apps eigentlich Zugriff worauf haben, lohnt ein Blick auf die App-Übersicht. Alle Apps eines einzelnen Facebook-Profils finden sich zusammengefasst in den „Einstellungen“ unter „Apps“.

Auf dieser Übersichtsseite könnte ihr eure gesammelten Facebook-Apps einfach entfernen. (Screenshot: Facebook/t3n)

Hammer beschreibt zwei Wege, wie sich alle Facebook-Apps entfernen lassen. Der erste ist der einfachere, die Nutzer müssen sich aber bewusst sein, dass damit alle Posts der Drittanbieter-Apps aus dem eigenen Facebook-Profil entfernt werden. Wenn das kein Problem ist, dann klickt man in der App-Übersicht im Feld „Apps, Webseiten und Plugins“ auf „Bearbeiten“, liest sich die dort aufpoppende Information durch, klickt anschließend auf „Plattform deaktivieren“ und bestätigt das Ganze.

Wer zwar alle seine Apps entfernen, aber die von ihnen geposteten Infos auf dem eigenen Profil behalten will, hat dank Hammer noch eine weitere Möglichkeit. Der Blogger hat nämlich einen Javascript-Code geschrieben, mit dem sich genau das umsetzen lässt. Allerdings wird der Einsatz des Codes nur jenen empfohlen, die sich damit auskennen. Zu finden ist der Code auf Github.

Soziale Werbeanzeigen auf Facebook – so schaltest du sie aus
Schritt 1 und 2: Gehe auf die Privatsphäre-Verknüpfung. Schritt 2: Wähle weitere Einstellungen anzeigen.

1 von 6

Nach dem Entfernen aller Apps kann man natürlich wieder einzelne aktuell genutzte Apps hinzufügen. Außerdem gibt es in der App-Übersicht die Möglichkeit, Apps einzeln zu entfernen. Und Nutzer können in den Apps auch einzelne Berechtigungen oder die Sichtbarkeit der Anwendungen anpassen.

Ihr wollt doch lieber euer ganzes Facebook-Profil löschen? Dann folgt den Anweisungen in unserem t3n-Ratgeber: „Tschüss, Facebook! So löschst du deinen Account dauerhaft

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen