Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Nissan, Mitsubishi und Renault versprechen 12 neue Stromer bis 2022

Nissan Leaf 2 (2017). (Foto: Nissan)

Mit der „Alliance 2022“ haben die drei Autobauer Renault, Mitsubishi und Nissan einen Sechs-Jahres-Plan vorgestellt. Die drei wollen bis 2022 unter anderem zusammen zwölf reine Stromer liefern.

Hersteller-Allianz aus Renault, Nissan und Mitsubishi rückt bei Elektromobilität zusammen

Die drei Autohersteller haben am Freitag angekündigt, bis 2022 mit der Strategie „Alliance 2022“ insgesamt zwölf rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge auf den Markt zu bringen. Dabei planen die drei, die geplanten Stromer auf einer gemeinsamen Plattformen basieren zu lassen und Komponenten für mehrere Segmente nutzen.

Das neue Logo der Allianz. (Bild: Alliance)

Carlos Ghosn, Vorstandsvorsitzender und CEO der Allianz, beschreibt die Strategie als einen neuen Meilenstein der drei Mitgliedsunternehmen. Bis zum Ende der Alliance 2022 plane man, die Synergien auf zehn Milliarden Euro zu verdoppeln. Anders ausgedrückt: Die drei Partner beabsichtigen, durch die Arbeit an gemeinsamem Plattformen, Antrieben und Technologien für Elektromobilität, autonomes Fahren und Konnektivitäts-Dienste besser skalieren zu können.

Nissan und Co. wollen bis Ende 2022 mehr als neun Millionen Elektroautos basierend auf vier gemeinsamen Plattformen auf den Straßen haben. (Bild: Alliance)

Die Allianz plane auf diesem Wege unter anderem, die Kosten für Batterien zwischen 2016 und 2022 um 30 Prozent senken und die Reichweite von E-Autos auf mehr als 600 Kilometer anheben zu können. Bis Ende 2022 wolle die Allianz mehr als 14 Millionen Fahrzeuge verkaufen und einen Umsatz von 240 Milliarden US-Dollar erzielen.

Nissan stellt den Leaf 2 vor: Neues Design, mehr Reichweite
Nissan Leaf 2 (2017). (Foto: Nissan)

1 von 32

Allianz aus Renault, Nissan und Mitsubishi kooperiert auch enger bei Konnektivitäts- und Mobilitätsdienstleistungen

Darüber hinaus sehe die Alliance 2022 vor, gemeinsam an autonomen Antriebssystemen, Fahrzeugkonnektivität und neuen Mobilitätsdienstleistungen zu arbeiten. Bis 2022 wollen die drei Unternehmen bis zu 40 Fahrzeuge mit unterschiedlichen Autonomiegraden, vermutlich bis Level fünf, ausliefern.

Bis 2022 wollen Nissan, Renault und Mitsubishi vollautonome Fahrzeug liefern. (Bild: Alliance 2022)

Ein weiterer Baustein der Strategie sei es, als Anbieter eines Fahrdienstes für selbstfahrende Autos aufzutreten. Über eine Cloud-Connectivity-Plattform sollen außerdem Fahrzeuge für Lieferungen und als Shuttle gemietet werden können.

Die Allianz will auch als Mobilitätsanbieter auftreten. (Bild: Alliance)

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst