News

Amazon-Bestellungen nicht möglich: Fehler beim E-Commerce-Riesen

Amazon-Paket. (Foto: Hadrian/Shutterstock)

Wer aktuell bei Amazon bestellen will, steht vor verschlossenen Türen. Online-Käufe bei dem E-Commerce-Riesen können derzeit teilweise nicht abgeschlossen werden.

Technischer Fehler verhindert Amazon-Bestellungen

Wer am Mittwochmorgen bei Amazon bestellen will, muss seinen Online-Einkauf verschieben. Aktuell geht in Sachen Amazon-Bestellungen nämlich nichts. Zwar können Kunden Artikel in den Warenkorb packen, wollen sie allerdings den Bestellvorgang abschließen, wird dieser abgebrochen. Die Kunden werden aufgefordert, ihre Lieferadresse auszuwählen. Tun sie das, erscheint eine Fehlermeldung.

Fehlermeldung bei Amazon-Bestellungen am Mittwochmorgen. (Screenshot: Amazon.de/t3n)

Fehlermeldung bei Amazon-Bestellungen am Mittwochmorgen. (Screenshot: Amazon.de/t3n)

In dieser Fehlermeldung heißt es: „Beim Einrichten Ihrer Lieferadresse ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal.“ Anschließend geht es trotz mehrmaliger Versuche nicht weiter. Das Problem tritt sowohl in Deutschland als auch bei Bestellungen aus Österreich auf.

In unserem Test gegen 9:30 Uhr war es noch nicht möglich, eine Amazon-Bestellung erfolgreich durchzuführen. Beim Support heißt es, man solle es zu einem späteren Zeitpunkt wieder versuchen. Dem IT-Portal heise online zufolge sollen die Amazon-Techniker schon mit Hochdruck an dem Problem arbeiten. In den meisten Fällen soll die Bestellung wieder funktionieren.

Amazon-Bestellungen am Mittwochmorgen nicht möglich

Der Fehler beim Bestellen auf Amazon.de soll seit mindestens 3:00 Uhr am frühen Mittwochmorgen bestehen. Amazon spricht von einem technischen Problem. Um was für einen Fehler es sich genau handelt, gab der E-Commerce-Riese nicht preis. Es ist jedoch von einem gröberen Problem auszugehen, wenn es sich über mehrere Stunden hinweg nicht abstellen lässt. Natürlich ist es auch möglich, dass die nicht erfolgreiche Fehlerbehebung den frühen Morgenstunden geschuldet ist.

Ebenfalls interessant: Amazon zeigt Kunden nicht immer die günstigsten Preise an

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Werner
Werner

…und wenn man dann die Bestellung losgeworden ist..findet der Amazon Lieferservice meine Adresse nicht an die schon viel Male geliefert wurde.
Es war 17:30..“Adresse unauffindbar“. Da wollte wohl jemand in den Feierabend.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung