Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Drucker kaufen ihre Tinte bald selbstständig von Amazon

(Foto: dpa)

Epson und HP arbeiten an Druckern, die automatisch neue Tintenpatronen von Amazon ordern können. Die von den Dash-Buttons bekannte Nachbestellfunktion soll uns bald auch in anderen Produkten begegnen.

Drucker und andere Geräte sollen selbst Nachschub bei Amazon ordern

Mit den Dash-Buttons bietet Amazon zahlenden Prime-Kunden schon seit geraumer Zeit die Möglichkeit, verschiedene Verbrauchsgüter per Tastendruck nachzubestellen. Mittlerweile wurde die Nachbestellunktion auch direkt in verschiedene Produkte integriert, zum Beispiel in Kapselkaffeemaschinen. Wie Amazon mitteilt, sollen HP und Epson jetzt auch an Druckern arbeiten, die auf Wunsch neue Tintenpartronen bei dem Handelsriesen bestellen. Darüber hinaus sollen auch verschiedene Smart-Home-Produkte von Kenmore und ein Luftfilter von 3M die Nachbestellfunktion erhalten.

Dash-Buttons waren nur der Anfang: Amazons Nachbestellfunktion für Verbrauchsgüter wird zukünftig auch direkt in Geräte integriert. (Screenshot: Amazon)

Ebenfalls neu: Amazon hat ein Software-Development-Kit (SDK) für virtuelle Dash-Buttons vorgestellt. Die erlaubt Drittanbietern die Integration der Nachbestellfunktion in alle Produkte, die über ein Display verfügen. Virtuelle Dash-Buttons hatte Amazon zuvor in die eigene Shopping-App und Mobile-Website integriert, bevor sie auch auf dem Smart-Lautsprecher Echo Show verfügbar gemacht wurden.

Verbraucherschützer kritisieren Dash-Buttons

Während Dash-Buttons für Amazon und die beteiligten Hersteller eine dauerhafte Einnahmequelle darstellen, sind Verbraucherschützer vom Konzept weniger angetan. Sie kritisieren vor allem die Intransparenz, da Preise und Lieferzeiten nur in der angeschlossenen App, nicht jedoch beim eigentlichen Button sichtbar sind. Außerdem stören sich die Verbraucherschützer daran, dass die kleinen Knöpfe nicht über eine Beschriftung verfügen, aus der eindeutig hervorgeht, dass durch den Druck ein Kauf getätigt wird.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Fatih Yüce

Hallo,

der große Vorteil ist natürlich, dass man nie mehr vergisst Druckerpatronen zu kaufen. Da man natürlich immer bei Bedarf welche zugeschickt bekommt. Wobei man Natürlich fragen muss, wie es mit der Preisgestaltung aussieht. Kann man den Lieferanten Wählen oder muss man direkt von Amazon kaufen? Wie Sieht es aus, wenn die Druckerpatronen eintrocknen? Erkannt der Drucker das?
Häufig wird der Faktor Service bei Amazon übersehen. Druckerpatronen haben eindeutig eine Fachkompetenz nötig, wie Sie bei https://www.guenstigtinte.de zu beobachten ist. Da in diesem Bereich viel „Schmu“ betrieben wird.
Wenn schon die Hersteller an einen Dash-Button arbeiten kann man sich ja vorstellen worauf diese hinauswollen: Originalpatronen zum horrenden Preis verkaufen. Bleibt abzuwarten ob der Datenschutz hier einen Strich durch die Rechnung für Amazon und Co. Macht.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen