News

Surfen am Fernseher: Amazon erweitert Fire TV um Firefox- und Silk-Browser

Amazon Fire TV. (Bild: Amazon)

Amazon bringt den Firefox- und den Silk-Browser in über 100 Ländern auf seinen Fire TV. Damit sollen Nutzer bequem von der Couch aus am Fernseher im Internet surfen können.

Fire TV: Per Firefox- oder Silk-Browser am Fernseher surfen

Ab sofort können Nutzer von Amazons Fire TV die Browser Firefox und Silk herunterladen, um damit direkt am Fernseher im Internet zu surfen. Damit sollen Fire-TV-Nutzern neben den Amazon-Inhalten jetzt auch populäre Online-Plattformen wie Facebook, Twitter oder Yahoo sowie News-Angebote, Foto- und Videodienste sowie Sport- und Unterhaltungssendungen zugänglich sein, teilt Amazon mit.

Bequem Surfen am Fernseher: Firefox, Silk und Fire TV sollen es möglich machen. (Bild: Amazon)

Der Amazon-eigene Silk-Browser dürfte den Besitzern von Fire-Tablets schon bekannt sein. Ende November hatte Amazon die Verfügbarkeit des Browsers auf seinen Streaming-Geräten in den USA angekündigt. Jetzt kommt die für den Fire TV optimierte Silk-Version auch nach Deutschland. Silk bietet die Möglichkeit, Lesezeichen zu setzen und einige spezielle Befehle mit der Fire-TV-Fernbedienung auszuführen.

Aus für Youtube-App am Fire TV? Firefox-Browser spielt auch Videos

Interessant an dem Auftauchen des Firefox-Browsers auf Amazons Fire TV ist nicht zuletzt der Hinweis von Firefox-Manager Mark Mayo, dass der Browser Nutzern Videos aus dem Web auf dem Fernseher anzeigen werde. Damit könnten Fire-TV-Nutzer das mögliche Verschwinden der Youtube-App von Amazons Streaming-Geräten besser verkraften. Noch ist allerdings nicht klar, ob die Youtube-App wirklich – wie angedroht – am 1. Januar 2018 auf dem Fire TV passé ist. Amazon hat in Sachen Chromecast und Apple TV offenbar ein Friedensangebot gemacht.

Alexa überall: Amazons digitaler Assistent landet in Kühlschränken, Fernsehern – und im Mate 9
Alexa liest euch in Ford-Fahrzeugen bald Audible-Hörbücher vor. (Bild: Ford)

1 von 8

Ende September hatte Amazon den neuen Fire TV – als eine Art Dongle mit HDMI-Anschluss – vorgestellt, der erstmals 4K (mit bis zu 60fps) und HDR unterstützt. Dank Alexa-Integration, inklusive Zugriff auf die entsprechenden Apps, können Fire-TV-Nutzer Smart-Home-Lampen, Thermostate oder andere Geräte bedienen. Bedient wird das Gerät über die Alexa-fähige Sprachfernbedienung. Damit könnte eventuell das Surfen im Internet angenehmer werden als mit herkömmlichen Smart-TV-Fernbedienungen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung