Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Friedensangebot: Amazon will Googles Chromecast und Apple TV wieder verkaufen

(Screenshot: t3n/ YouTube Gaming)

Amazon will Youtube auf seinem Fire TV Stick und dem Echo Show behalten. Als Geste der Annäherung will das Unternehmen Googles Chromecast-Produkte und Apples Set-Top-Box wieder ins Sortiment aufnehmen.

Nach zwei Jahren Auszeit: Amazon nimmt Chromecast und Apple TV wieder auf

Googles Entschluss, Youtube für Amazons Produkte wie Echo Show und den Fire TV Stick komplett zu blockieren, hat beim E-Händler offenbar einen Schockmoment ausgelöst. Denn das Unternehmen hat sich dazu entschlossen, Googles Chromecast-Produkte und auch Apple TV wieder ins Sortiment aufzunehmen, bestätigte ein Amazon-Sprecher gegenüber Cnet.

Googles Chromecast wird bald wieder über Amazon erhältlich sein. (Bild: Google)

Bislang hat Amazon lediglich Produktseiten zu Googles Chromecast und Chromecast Ultra, dem 4K-Streaming-Stick, und einigen Varianten von Apple TV unter Amazon.com angelegt. Gekauft werden können sie derzeit noch nicht – sie sind „Momentan nicht verfügbar,“ heißt es auf den Seiten. Im deutschen Amazon-Store ist bislang nichts von Apple TV oder Chromecast zu sehen.

Amazon: Produktseiten für Chromecast und Apple TV angelegt – noch keine Verfügbarkeit

Ein Google-Sprecher bestätigte die Verhandlungen: „Wir befinden uns in produktiven Gesprächen mit Amazon, um eine Vereinbarung zum Wohle unserer gemeinsamen Kunden zu erzielen.“ Man hoffe, sich rasch zu einigen, heißt es weiter. Der Gesinnungswandel Amazons könnte zu einer Deeskalation zwischen den beiden Unternehmen beitragen, wodurch die Kunden beider Firmen nicht mehr unter den Querelen leiden müssen.

Amazon hofft, dass der Echo Show wieder Youtube-Support erhält. (Foto: Amazon)

Amazon hatte vor zwei Jahren die Chromecast-Produkte aus dem Programm genommen und den Entschluss damit begründet, dass es wichtig sei, „dass die Streaming-Player, die wir verkaufen, Prime Video unterstützen, damit Kunden nicht verwirrt sind.“ In der letzten Woche sind schließlich auch einige Nest-Produkte aus dem Sortiment genommen worden, was aber offenbar wieder rückgängig gemacht wurde. Apple und Amazon auf der anderen Seite hatten sich schon im Sommer einigen können: Amazon Prime Video ist seit einigen Tagen auf dem Apple TV verfügbar, nur Apples Set-Top-Box war noch nicht vom E-Händler ins Programm genommen worden.

Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst