Gadgets & Lifestyle

Amazon: Kindle Fire und Fire HD jetzt in Deutschland erhältlich

Amazon: Die hauseigenen Android-Tablets Kindle Fire und Kindle Fire HD sind ab sofort auch in Deutschland erhältlich.

Wie geplant sind Kindle Fire und Kindle Fire HD ab dem heutigen Donnerstag auch in Deutschland erhältlich. Die Geräte verfügen über ein 7-Zoll-Display und laufen auf einer modifizierten Android-Version. Der Preis des günstigeren Kindle Fire startet bei 159 Euro.

Amazon verkauft Kindle Fire und Kindle Fire HD zum Kampfpreis

Der Kindle Fire kostet mit optionaler Werbeinblendung bei gesperrtem Bildschirm 159 Euro. Diese sogenannten Spezialangebote lassen sich bei einem höheren Kaufpreis von 174 Euro ausschalten. Selbiges gilt für den Kindle Fire HD, der mit 16 GB Speicherplatz bei 199 Euro startet. Das Ausschalten der Spezialangebote kostet 15 Euro Aufpreis, ein Upgrade auf 32 GB Speicherplatz ist für 50 Euro Aufpreis erhältlich.

Amazon: Die hauseigenen Android-Tablets Kindle Fire und Kindle Fire HD sind ab sofort auch in Deutschland erhältlich.

Die Android-Tablets sind über Amazon.de erhältlich. Alle technischen Informationen über den Kindle Fire und Kindle Fire HD sowie eine erste Einschätzung haben wir bereits zum Zeitpunkt der Präsentation beider Geräte zusammengefasst.

*Affiliate-Links

1 von 15

Weitere Informationen

  • Kindle Fire: Amazon bringt neue Tablet-Familie zum Kampfpreis nach Deutschland – t3n News
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

10 Kommentare
Michael Biermann
Michael Biermann

Habe meines gestern Nachmittag bekommen.
Allerdings startet es nicht.
Auch nach stundenlangem Laden am Macbook Pro und Galaxy 10.1 Adapter passiert nichts. Ein LED scheint es auch nicht zu geben, das anzeigt, ob was passiert.

Einziges Lebenszeichen ist, dass kurz das Device Fenster am Macbook hochkommt, wenn man das Kindle Fire anschließt. Dazu ist allerdings die Software „Android File Transfer“ nötig, sonst passiert einfach nichts. Allerdings verschwindet das Device nach Kurzem wieder.

Sieht eigentlich nach einem restentladenen Akku aus, aber auch nach einer Nach Lader hat sich nichts verbessert.

Ich schicke es gerade an Amazon zurück, wenigstens das hat bzgl. Etikettendruck gut geklappt ;-(

Antworten
Michael

Der Kindle Ebook Reader hat mir deutlich mehr zugesagt. Zum Lesen von Ebooks kommt eben kein Tablet an den Kindle Ebook Reader heran. Das Kindle Tablet finde ich im Vergleich zu meinem Samsung Galaxy Tab eher klein. Dennoch werde ich es mir beim nächsten Gravis-Besuch sicherlich länger ansehen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.