Gadgets & Lifestyle

Amazon: Kindle Paperwhite in Deutschland vorbestellbar, E-Book-Leihe kommt

Amazon hat die Hardware des Kindle Paperwhite erheblich verbessert. Die neue Version ist bereits vorbestellbar.

Amazon hat seinen neuen E-Reader Kindle Paperwhite überraschend schnell nach Deutschland gebracht. Das Gerät mit verbessertem Display und integrierter Beleuchtung kann ab sofort vorbestellt werden und soll ab 22. November ausgeliefert werden. Noch im Oktober will Amazon zudem sein E-Book-Leih-Programm Kindle Lending Library in Deutschland starten.

Kindle Paperwhite: Deutschland-Start am 22. November

Ursprünglich war nicht mit einem Start des Kindle Paperwhite punktet mit einem kontrastreichen Bildschirm und einer integrierten Beleuchtung. Zudem verspricht Amazon eine Akkulaufzeit von acht Wochen. In ersten Tests hat der Kindle Paperwhite überzeugt. Das Gerät kostet in der WLAN-Version 129 Euro, mit zusätzlicher 3G-Verbindung werden 189 Euro fällig.

Kindle Paperwhite: Zum Weihnachtsgeschäft in Deutschland

Für Ende Oktober hat Amazon zudem den Start seiner E-Book-Leihe Kindle Lending Library angekündigt. Prime-Mitglieder (29 Euro Jahresgebühr) mit Kindle-E-Reader können dann kostenlos und ohne Rückgabefrist pro Monat ein Kindle-E-Book leihen, teilte Amazon mit. Aktuell hat Amazon 200.000 Titel, darunter 8.500 deutschsprachige sowie alle sieben deutschen Harry Potter-Bände im Angebot. Zudem sollen auch Indie-Autoren von der E-Book-Leihe profitieren. Teilnehmer am Kindle-Direct-Publishing-Programm können ihre E-Books in der Kindle-Leihbücherei anbieten und zusätzlich Geld verdienen sowie für mehr Aufmerksamkeit sorgen.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

5 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung