Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Amazon präsentiert neue Echo-Geräte und smarte Hardware

Amazon überrascht mit Echo-Geräte-Flut, darunter den Echo Plus. (Bild: Amazon)

Amazon hat am Donnerstag auf einem Launch-Event in Seattle ein wahres Produktfeuerwerk gezündet. Neben neuen Echo-Geräten wurde etwa auch eine Alexa-Mikrowelle vorgestellt.

Im Vorfeld des Launch-Events für neue Amazon-Hardware am Donnerstag in Seattle war schon durchgesickert, dass der E-Commerce-Riese seine Echo-Familie bis zum Jahresende um mindestens acht Geräte erweitern will. Jetzt hat Amazon ein wahres Echo-Feuerwerk gezündet. Das ist allerdings auch nötig, denn Google hat mit seinem smarten Lautsprecher Home dem einstigen Marktführer mittlerweile den Rang abgelaufen.

Echo Show: Größerer Bildschirm, besserer Klang

Mit einem neugestalteten Echo Show, der einen Zehn-Zoll-Bildschirm mit höherer Auflösung und besserem Klang haben soll, will Amazon Google schon einmal das Wasser abgraben. Google soll ebenfalls ein smartes Lautsprechersystem mit Display planen. Zudem hat Amazon dem Echo Show integrierten Zigbee-Support verpasst, womit das Gerät zum Smarthome-Hub werden und Licht oder smarte Geräte ansteuern kann, wie der Standard berichtet.

Der neue Echo Show soll bald auch Skype-Anrufe ermöglichen können. (Bild: Amazon)

Weitere Funktionen sind die Anrufmöglichkeit per Skype, die bald freigeschaltet werden soll. Dazu hat das Gerät eine Fünf-Megapixel-Kamera an Bord. Außerdem wird der smarte Bildschirm mit dem Amazon-eigenen Silk-Browser sowie Firefox ausgestattet. Echo Show kann zum Preis von 229,99 Euro bei Amazon vorbestellt werden können.

Die 2018er-Version des Echo Show
Echo Show 2018. (Bild: Amazon)

1 von 8

Statt Google dürfte bei diesen präsentierten Geräten eher Hardware-Partner Sonos das Zittern bekommen: Denn mit dem Echo Sub wird die Geräte-Familie um einen 100-Watt-Subwoofer erweitert. Zusammen mit zwei weiteren kompatiblen Echo-Geräten soll der Echo Sub Stereoklang (2.1-Stereosystem) liefern. Das Gerät wird mittels Sprachbefehl oder Alexa-App gesteuert, wie The Verge berichtet. Der Sub soll im Laufe des Monats vorbestellbar sein und 129,99 Euro kosten.

Stereo-Verstärker Echo Link Amp und Echo Link als Sonos-Konkurrenten

Mit Echo Link Amp und Echo Link hat Amazon zwei weitere Audio-Produkte vorgestellt – auch das sicher nicht zur großen Freude von Sonos. Bei beiden Geräten handelt es sich um Stereo-Verstärker mit mehreren Audio-Ein- und -Ausgängen. Anders als der Link besitzt der Link Amp einen integrierten 60-Watt-Zweikanal-Verstärker. Mit den Geräten können die Echo-Lautsprecher Musik über die Stereoanlage abspielen. Kostenpunkt: 199,99 (Link) beziehungsweise 299,99 Euro (Link Amp).

Der neue Echo Dot soll besseren Sound liefern. (Bild: Amazon)

Einen besseren Sound verspricht Amazon auch bei seinen Geräten Echo Dot und Echo Plus, die jeweils neu gestaltet wurden. Der Dot soll nicht nur besser klingen, sondern erinnert in seiner neuen Stoffhülle etwas an Googles Home Mini. Das Gerät kostet 59,99 Euro. Der Echo Plus soll mit einem 63,5-Millimeter-Neodymium-Woofer mehr Bass und klarere Mitten und Höhen beten. Dafür müssen musikalisch anspruchsvolle Smartspeaker-Fans 149,99 Euro auf den Tisch legen.

Alexa-Guard soll Echo-Geräte in Security-System verwandeln

Spannend ist auch, dass Amazon seine Echo-Geräte mit dem Alexa-Guard in ein Security-System verwandeln will. Das soll etwa Geräusche wie zersplitterndes Glas oder einen Rauchmelder erkennen und die Nutzer entsprechend informieren. Mit Echo Auto, das per Bluetooth oder die Audiobuchse angeschlossen werden kann, will Amazon zudem seine smarte Assistentin in jedes Auto bringen, egal, ob der entsprechende Autohersteller die Integration schon anbietet oder nicht. Das Gerät wird für 49,99 Euro zu haben sein.

Mit Echo Input lässt sich jeder Lautsprecher in ein smartes System verwandeln. (Bild: Amazon)

Ebenfalls neu sind die smarte Steckdose Smart Plug, die 29,99 Euro kostet, und das 39,99-Euro-Gerät Echo Input. Bei Letzterem handelt es sich um Amazons Antwort auf Googles Chromecast Audio. Mit Echo Input lässt sich jeder Lautsprecher in ein smartes System verwandeln und darüber Musik streamen. Anders als Chromecast Audio hat Echo Input zudem Mikrofone und kann also per Sprachbefehl bedient werden.

Die neuen Echo-Geräte im Überblick
Echo Dot. (Bild: Amazon)

1 von 26

Weitere Hardware, die Amazon am Donnerstag auf seinem überraschenden Hardware-Event vorgestellt hat, ist eine 60-US-Dollar-Mikrowelle mit Alexa-Support. Darüber hinaus ist Amazons Dash Replenishment an Bord, mit das Gerät Popcorn automatisch nachbestellen kann, wenn es zur Neige geht. Neugestaltet wurde zudem die Ring-Stick-Up-Cam. Und mit dem neuen Fire-TV-Recast (ab 229,99 Dollar) lassen sich jetzt TV-Sendungen auf mobile Geräte, den Echo Show (Test) oder Fire-TV streamen. Ob und wann diese Geräte nach Deutschland kommen, ist noch unklar.

Mikrowelle mit Alexa-Support. (Foto: Amazon)

Amazon hat im Rahmen der Veranstaltung übrigens auch angekündigt, dass das Skills-System, so wie wir es jetzt kennen, bald Geschichte sein soll. Insgesamt 50.000 Skills soll es derzeit geben – zu viele, um sie einfach zu durchsuchen und das richtige zu finden. Künftig soll Alexa passende Dienste automatisch aufspüren. Das Ganze soll sich aber noch in einer frühen Entwicklungsphase befinden. Wann die Umstellung erfolgt, wurde nicht bekanntgegeben.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Lukas K.

Coole neue Gadgets, die Amazon vorgestellt hat. Der Alexa-Guard könnte tatsächlich ein großes Potenzial aufweisen, denn in Puncto Sicherheit steigen viele Personen in diese Thematik ein.
Kombiniert mit weiteren Smart Home Gadgets macht ein Amazon Echo durchaus sehr viel Spaß.
Wo man bislang noch viele verschiedene Geräte brauchte (insbesondere Hubs), kann der Echo in meinen Augen absolut überzeugen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.