Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Amazon-Prime-Day 2017 startet am 10. Juli mit der Verlosung von 100.000 Euro

Der Amazon-Prime-Day 2017 findet am 11. Juli statt. (Bild: Twin Design / Shutterstock)

Der Amazon-Prime-Day findet 2017 am 11. Juli statt. Viele Angebote starten schon vorher – und Amazon verlost 100.000 Euro, wenn du Prime-Videos auf den Fernseher streamst.

Amazon startet seinen Prime-Day am 11. Juli schon am Vorabend, am 10.Juli um 18:00 Uhr. Der Konzern läutet den Aktionstag schon seit zwei Tagen mit Werbeaktionen ein. Neben verschiedenen Tagesangeboten zu speziellen Themen veranstaltet Amazon in diesem Jahr eine Verlosung unter Prime-Nutzern: Wer eine Prime-Video-Sendung streamt, nimmt bis zum 11. Juli automatisch an einer Verlosung von 100.000 Euro teil. Der Aktionstag richtet sich ausschließlich an Amazon-Prime-Kunden, wer noch kein Abo besitzt, kann ein 30-Tage-Test-Abo abschließen.

Angebote zum Amazon Prime Day 2017

Im t3n Deal des Tages haben wir euch am 09.07  schon das erste Angebot vorgestellt: Die Music-Flatrate von Amazon vier Monate lang für insgesamt 0,99 Euro hören.

Amazon bietet auch dieses Jahr wieder jede Menge Tech-Deals, beispielsweise sind alle Kindle- und Fire-Devices stark rabattiert erhältlich. Amazon Echo für 99,00 Euro statt für 179,99 Euro.

Damit bei den restlichen Angeboten auch wirklich Schnäppchen in euren Händen landen, vergleichen wir jede Menge Tech-Deals für euch mit den marktüblichen Preisen.

Amazon-Prime-Day 2017: Verlosung von 100.000 Euro

Amazon-Prime-Day 2017: Dieses Jahr ab dem 10. Juli um 18:00 Uhr. (Screenshot: Amazon.de)

Jeder Prime-Nutzer, der bis zum 11. Juli einen Film oder eine Serie über Fire TV, den Fire TV Stick, der Amazon-Video-App auf einem kompatiblen Smart-TV, Spielkonsole, Set Top Box oder einem Blue-Ray-Player startet, nimmt automatisch an der Verlosung teil.

Einmal pro Tag streamen ergibt eine Teilnahme – bis zum 11. Juli können also noch fünf Lose in den Lostopf geworfen werden.

Achtung: Streamings über Smartphones, Tablets, PC oder Mac und die Wiedergabe über den Fernseher mit Airplay oder ähnlichem sind nicht teilnahmeberechtigt.

Amazon-Prime-Day 2017: Angebote nutzen

Amazon führt grundsätzlich zwei verschiedene Angebotstypen: Das Blitzangebot und Prime-Day-Highlights. Blitzangebote sind immer nur bis zu sechs Stunden lang verfügbar, Prime-Day-Highlights theoretisch während des gesamten Prime-Days. Aber: Beide Angebotstypen gibt es nur, solange der Vorrat reicht.

Die Blitzangebote werden mit einer Verfügbarkeitsanzeige versehen, die verrät, wie viel Prozent des Lagerbestands noch vorhanden ist. Sobald ein Artikel im Warenkorb landet, ist der Artikel für 15 Minuten reserviert. Sollte der Checkout nach 15 Minuten noch nicht durchgeführt worden sein, gilt diese Reservierung nicht mehr. Zwar bleibt der Artikel im Warenkorb, falls aber der Lagerbestand ausverkauft sein sollte, ist die Fehlermeldung zu sehen, dass der Artikel nicht mehr verfügbar ist.

Falls euer Angebot bei Amazon schon vergriffen ist, bietet der Online-Riese für die Blitzangebote noch eine Warteliste. Dort profitiert ihr vielleicht, wenn bereits reservierte Artikel von Kunden aus dem Warenkorb nach 15 Minuten wieder freigegeben werden.

Wie du das Beste aus dem Prime-Day machen kannst

  • Amazon-App nutzen: Blitzangebote können 24 Stunden vor dem Start schon eingesehen werden. Gewünschte Angebote mit „Beobachten“ auswählen – und eine Push-Nachricht auf dem Smartphone erinnert an den Start der Verkaufsaktion. Ersatzweise steht der Amazon-Assistant auf dem Desktop-Rechner zur Verfügung.
  • Einkäufe innerhalb von 15 Minuten abschließen: Die Angebote sind im Warenkorb bei fast allen Onlineshops nur eine Viertelstunde für euch reserviert – wer länger braucht, schaut unter Umständen in die Röhre. Die ganz Schnellen können sich auch vor dem Start der Aktion im Onlineshop einloggen und die Uhr parat halten.
  • Vergleichen, vergleichen, vergleichen: Die „unverbindliche Preisempfehlung“ eines Herstellers, die nicht an der Realität zerschellt, muss erst noch geboren werden. Idealo.de oder guenstiger.de haben sich während unserer Preis-Recherchen im letzten Jahr als hilfreich erweisen. Für reine Amazon-Angebote, die nicht in den Preis-Suchmaschinen zu finden sind, empfiehlt sich die Nutzung von de.camelcamelcamel.com: Dieses Portal zeigt euch die vergangenen Preise des gewünschten Artikels in einer schönen Statistik an. So seht ihr klipp und klar, was dieser Artikel bisher bei Amazon gekostet hat.
  • Schau auf t3n.de vorbei! Wir recherchieren die besten Angebote am 10. und 11. Juli und vergleichen die Angebote mit den Marktpreisen.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Irgendeinleser

Hallo Redaktion, wäre schön, wenn Sie diesen Werbebetrag als "Anzeige" kenntlich machen. Werde ich vorsorglich mal dem Werberat melden, häuft sich ja in letzter Zeit leider immer mehr. Auch als Tipp für andere Leser hier:
https://www.werberat.de/beschwerde

Antworten
Jochen G. Fuchs

Hallo Irgeneinleser!

Anzeigen und Sponsored Posts sind bei uns grundsätzlich gekennzeichnet, dies hier ist ein redaktioneller Beitrag, der nicht von Amazon bezahlt oder gesponsored wird.

Wir halten das Event für erwähnens- und erklärenswert, da unsere Leser jedes Jahr starkes Interesse an Prime-Day und Black Friday zeigen.

Affiliate-Links im Artikel sind gekennzeichnet und am unteren Ende des Artikels erklärt.

Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion
Jochen

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen