News

Amazon schließt seine Diskussionsforen am Freitag, dem 13.

(Foto: Shutterstock)

Am Freitag, dem 13. Oktober ist offenbar Schluss mit Diskussionen von Nutzern zu Produkten auf der Amazon-Plattform. Der E-Commerce-Riese macht seine Diskussionsforen dicht.

Amazon macht Diskussionsforen dicht

Ohne weitere Erklärungen hat Amazon in der vergangenen Woche angekündigt, seine Diskussionsforen zu schließen. Am 13. Oktober sollen die Foren eingestellt werden, wie es in einem Thread heißt. In einem Beitrag vom Amazon-Team heißt es: „Amazon bedankt sich für Ihre Beiträge in den Diskussionsforen.“ Dass es sich nicht um einen Fake handelt, zeigen ähnliche Ankündigungen auf Amazon.com und Amazon.co.uk.

Die Ankündigung zur Schließung der Amazon-Diskussionsforen. (Screenshot: Amazon/t3n.de)

Über die Gründe für die Schließung der Amazon-Diskussionsforen kann nur spekuliert werden – was die Nutzer auch ausführlich tun, ohne dass Amazon sich bisher eingeschaltet hat. Böse Zungen behaupten etwa, dass Amazon damit Nutzern die Möglichkeit nehmen wolle, sich auch einmal negativ zu Fehlern und Problemen mit Produkten oder der Lieferung zu äußern. Andere gehen davon aus, dass damit das in den Foren angeblich vorherrschende Cybermobbing unterbunden werden solle.

Amazon: Kommt Spark nach Deutschland?

Möglicherweise plant Amazon aber auch eine neue Plattform für Kundendiskussionen – auf der Amazon.com-Seite werden die Nutzer auf das von Amazon im Sommer gestartete Social Network Spark verwiesen. Bei den deutschen Kindle-Hilfe-Communitys findet sich ein Hinweis, dass Amazon hierzulande etwas ähnliches geplant haben oder Spark auch in Deutschland an den Start bringen könnte.

Dort heißt es in einem Posting des Community-Teams: „Wir sind immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, unseren Kunden einfachere Wege zu Antworten auf ihre Fragen zu Amazon-Produkten zu geben. Ab 9. Oktober, nachmittags, starten wir eine verbesserte Forums-Erfahrung, die erweiterte Diskussions-Kategorien enthält. Mit diesem Update werden Kunden nun mehr Möglichkeiten haben, wie zum Beispiel multimediale Inhalte (wie Fotos und Videos) zu posten, von mobilen Geräten aus zu posten und mitzulesen.“

Wir werden also möglicherweise schon am Montagnachmittag oder spätestens am Freitag wissen, ob Amazon die Diskussionsforen ersatzlos streicht oder einen Plan B in der Hinterhand hat.

Mehr zum Thema:

via www.heise.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Dude
Dude

Spricht nicht gerade für Amazon. Scheint als wollen sie etwas verbergen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.