News

Amazon und Google: Youtube-Apps zurück auf Fire TV – Prime Video mit Chromecast-Unterstützung

Fire-TV-Stick bald wieder mit Youtube-App. (Bild: Amazon)

Google und Amazon haben ihre Streitigkeiten beigelegt. Die Youtube-Apps kehren zurück auf die Fire-TV-Geräte, Prime Video kann via Chromecast gestreamt werden.

Es ist die Woche der großen Versöhnungen in der Tech-Branche. Nachdem Apple und Qualcomm ihre Fehde beigelegt haben, begraben auch Amazon und Google das Kriegsbeil. Für Fire-TV- und Chromecast-Nutzer sind das gute Nachrichten. Auf den Fire-TV-Geräten sollen bald wieder die Youtube-App sowie die Apps Youtube TV und Youtube Kids verfügbar sein. Amazon wird im Gegenzug das Streaming seines Dienstes Prime Video auf Googles Chromecast unterstützen.

Comeback der Youtube-App am Fire TV

Die Rückkehr der Youtube-Apps auf die Amazon-Geräte soll laut einer gemeinsamen Pressemeldung der Tech-Konzerne in den kommenden Monaten erfolgen. Derselbe Zeitraum wird auch für die Chromecast-Unterstützung des Streamingdienstes Prime Video angesetzt. Zudem kündigte Amazon an, eine App für Android-TV anbieten zu wollen. Google wiederum will die Youtube-App für Alexa öffnen. Künftig soll sich die App über Amazons Assistentin per Sprachbefehl bedienen lassen.

Was der Grund für die plötzliche Einigung war, ist nicht bekannt. Beide Unternehmen ließen lediglich mitteilen, dass sie „aufgeregt“ darüber seien, die Apps im Ökosystem des jeweils anderen platzieren zu können. Klar ist, dass der schwelende Streit den Kunden beider Unternehmen in den vergangenen Jahren Nachteile gebracht hat.

Erst im Dezember 2018, über ein Jahr nach der ursprünglichen Ankündigung, hatte Amazon etwa die Chromecast-Geräte wieder ins E-Commerce-Programm aufgenommen – nach einem drei Jahre währenden Bann. In Deutschland sind die Geräte aber noch nicht gelistet. Entsprechend unklar ist entsprechend, ob der Zeitraum – bis Jahresende – für die Umsetzung der jetzt angekündigten App-Pläne auch für Deutschland gilt.

Mehr zum Thema:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung