Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Amazon will bis zum Jahresende mindestens 8 neue Alexa-Gadgets vorstellen

Amazon Alexa. (Foto: Shutterstock)

Amazon will im Herbst in die Vollen gehen und so viele Alexa-Geräte wie noch nie präsentieren. Nicht nur neue Echo-Boxen seien geplant, sondern auch Mikrowellen und Verstärker mit integriertem Sprachassistenten.

Die Strategie Amazons mit Alexa ist seit längerer Zeit offensichtlich: Das Unternehmen will seinen Sprachassistenten überall einsetzen, wo es nur geht. Bislang hatte Amazon dafür überwiegend auf Partner gesetzt, nun will das Unternehmen auch mitmischen.

Amazon will Alexa mit Mikrowellen und anderen Geräten vernetzen

Wie CNBC berichtet, plant Amazon noch im September, erste neue Alexa-Produkte präsentieren. Bis Ende des Jahres seien acht Alexa-unterstütze Geräte geplant, wie das Portal aus mit der Angelegenheit vertrauten Quellen erfahren haben will.

Alexa-Kugel: Den Echo Spot hatte Amazon vor gut einem Jahr präsentiert. (Bild: Amazon)

Zu den genannten neuen Alexa-Geräten gehören jedoch weder ein Echo Show (Test) noch ein Fire TV Cube, wobei diese Produkte in den kommenden Wochen auch entweder aktualisiert oder für den deutschen Markt angekündigt werden könnten. Stattdessen ist die Rede von einer Mikrowelle, einem Verstärker und einem Receiver, sowie einem Subwoofer und einem Gadget fürs Auto.

Alle Produkte werden laut CNBC Alexa-fähig sein – das bedeutet, dass sie sich einfach mit dem Sprachassistenten verknüpfen lassen können. Einige von ihnen werden Alexa aber auch direkt integriert haben.

Neue Alexa-Produkte: Alles Amazon Echo?

Unklar ist, ob die neuen Produkte unter Amazons Marke Echo laufen, in der in erster Linie Alexa-basierte Lautsprecher untergebracht sind. Angesichts dessen, dass eine Mikrowelle weniger in die Kategorie der smarten Lautsprecher passt, wäre es denkbar, dass der E-Händler eine neue Produktreihe zusätzlich zur Echo-Serie einführen könnte.

Sonos Beam im Test. (Foto: Sonos)
Die Beam ist eines der Alexa-basierten Sound-Produkte von Sonos. (Foto: Sonos)

Mit einigen der Produkte dürfte Amazon mit seinen engen Hardware-Partnern wie etwa Sonos ins Gehege kommen. Sonos hatte in den letzten Monaten einen Smartspeaker, den Sonos One (Test), und eine Soundbar, die Sonos Beam (Test), mit Alexa-Unterstützung veröffentlicht.

Amazon leistet sich mit Google ein regelrechtes Rennen, bei dem letztere den Zahlen von Canalys nach derzeit die Nase vorn haben. Mit der Expansion des eigenen Produktportfolios könnte Amazon versuchen, die Oberhand zu gewinnen und den Google Assistant abermals hinter sich zu lassen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Sanja

Klingt nach einem IoT rennen, da wird hoffentlich #IOTA aufblühen

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.