News

Amazons neue Homeoffice-Regeln: Jedes Team entscheidet selbst

Amazon legt keine einheitliche Homeoffice-Policy fest. (Foto: Sundry Photography / Shutterstock)

Lesezeit: 1 Min.
Artikel merken

Amazon ändert seine Homeoffice-Policy erneut. Jetzt sollen Team-Chefs entscheiden, wer wann ins Büro kommen muss.


Amazon überlässt die Entscheidung über die Homeoffice-Regelung den einzelnen Teams. Die jeweiligen Leiter:innen sollen festlegen, an wie vielen Tagen ihre Mitarbeiter:innen ins Büro kommen sollen. „In einem Unternehmen unserer Größe gibt es keine Lösung, die für alle passend ist“, erklärte CEO Andy Jassy in einer E-Mail an die Angestellten. Es stehe jetzt eine Experimentier- und Lernphase an.

Unklarheit über vorige Regelung

In den letzten Monaten hat Amazon die Homeoffice-Regelungen mehrfach angepasst. Zuletzt hatte der Konzern das Ziel ausgegeben, dass die Mitarbeiter:innen ab Januar 2022 wieder im Büro arbeiten dürfen – und für mindestens drei Tage auch dort anwesend sein müssen. Diese Regelung habe zu Unklarheiten und Nachfragen geführt, schreibt Jassy.

Diese Vorgabe hat Amazon jetzt fallen gelassen. Stattdessen soll für jedes Team der oder die Leiter:in entscheiden, an wie vielen und welchen Tagen Präsenz im Büro erwartet wird.

4 Wochen komplett remote möglich

Generell erwarte Amazon von den Angestellten, nah genug am Arbeitsplatz zu wohnen, um innerhalb eines Tages für ein Meeting anreisen zu können. Bis zu vier Wochen pro Jahr sollen Angestellte aber auch komplett remote arbeiten dürfen. Während der Pandemie habe man gelernt, dass ein Ortswechsel inspirierend und erholend wirken könne.

Das oberste Gebot für die Homeoffice-Regelungen sei aber die Kundenfreundlichkeit. Daran sollen sich die Teams bei ihrer Entscheidung orientieren. Bis Januar sollen die individuellen Konzepte fertig sein.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Auch Apple und Google haben das Ende des reinen Homeoffice auf Januar verschoben. Bei Apple hatte die Vorgabe, mindestens an drei Tagen ins Büro zu kommen, für Beschwerden gesorgt. Bisher scheint der Konzern aber nicht von dem Plan abzuweichen.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder