Fundstück

Amiga 500: So baut ihr euch eine Miniaturversion des Kultrechners

(Foto: Stephen Eddy / Etsy)

Ein Amiga 500 in klein? Mit dem richtigen Case und der passenden Software ist das kein Problem.

Raspberry Pi: Amiga 500 in einer Miniaturversion

Vom NES Classic Mini über diese Apple-Watch-Ladestation im Macintosh-Look bis zu diesem verkleinerten Macintosh aus dem 3D-Drucker: Funktionstüchtige Miniaturen alter Hardware liegen definitiv im Trend. Dank dieser Bastelanleitung können jetzt auch Amiga-500-Fans ihren Liebling aus der Heimcomputer-Ära wieder auferstehen lassen.

Raspberry-Pi-Gehäuse im Look des Amiga 500
(Foto: Stephen Eddy / Etsy)

1 von 5

Das Projekt setzt auf einen Raspberry Pi 3. Auf dem kommt dann Amibian, ein Amiga-Emulator, zum Einsatz. Für den passenden Look sorgt dieses Raspberry-Pi-Gehäuse, das dem Amiga 500 nachempfunden wurde. Es stammt aus dem 3D-Drucker und kostet etwa 35 Euro zuzüglich Versand.

Raspberry-Pi-Gehäuse im Look von C64 und Atari ST

Wer statt einem Amiga 500 lieber eine Miniaturversion eines C64 oder eines Atari ST haben möchte, der findet entsprechende Raspberry-Pi-Gehäuse beim selben Händler. Wem das jedoch alles zu einfach ist, der kann auch versuchen, sich einen verkleinerten Apple IIe zu bauen. Dessen Gehäuse müsst ihr euch allerdings selbst im 3D-Drucker erstellen.

Ebenfalls interessant: 30 unglaubliche Raspberry-Pi-Projekte.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung