News

AMP-Artikel werden fester Bestandteil der Websuche

Google AMP. (Bild: Google)

Googles AMP, mit dem das mobile Web beschleunigt werden soll, ist über den News-Bereich hinweg ausgeweitet worden. Die mobile Websuche zeigt ab sofort auf die AMP-Versionen von Websites.

AMP: Schnelle mobile Suche weltweit verfügbar

Die Beschleunigung des Webs nimmt Fahrt auf. Seitdem Google zusammen mit Partnern im Februar das Projekt angeschoben hat, ist in den vergangenen Monaten viel passiert. Zu Anfang sind AMP-Seiten lediglich in der Top-News-Sektion in einer separaten Galerie angezeigt worden, im August ist eine Preview der Einbindung in die normalen Suchergebnisse gestartet. Diese ist offensichtlich erfolgreich verlaufen. Denn ab sofort werden AMP-optimierte Websites weltweit in der normalen Suche ausgeliefert.

Wenn ihr auf eurem Smartphone nach einem bestimmten Begriff sucht, werden in der Auflistung der regulären Suchergebnisse auch AMP-optimierte Seiten angezeigt. Diese sind mit dem Hinweis „AMP“ (mit einem Blitz) gekennzeichnet. Klickt ihr auf eines dieser Ergebnisse, werden sie euch schneller angezeigt als andere Resultate. Nach Googles Aussagen dauert das Laden einer AMP-Seite im Schnitt weniger als eine Sekunde.

AMP ist jetzt Bestandteil der regulären Websuche. (Bild: Google)

AMP ist jetzt Bestandteil der regulären Websuche. (Bild: Google)

AMP: Viele Unternehmen wie Ebay, Reddit und Co. an Bord

Inzwischen gibt es laut Google bereits mehr als 600 Millionen AMP-Dokumente. Unter anderem haben große Unternehmen wie Ebay, Reddit, Shopify , Konga, WikiHow, Cybercook, Skyscanner und viele weitere Anbieter weltweit ihre Seiten „AMPlifiziert“. Die Inhalte der AMP-Seiten umfassen Retail-Shops, Reiseunternehmen, Rezept- und Wissensseiten und auch Entertainment-Websites. Damit die Websites sich per Werbung finanzieren können, ohne ausgebremst zu werden, sind selbst Werbeanzeigen im AMP-Format umgesetzt worden.

Passend zum Thema: Google AMP: Darum ist die Instant-Articles-Alternative so unverschämt schnell und Verdammt schnell: So baust du einen Blog im Google-AMP-Format mit Jekyll

via search.googleblog.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Tobi Schäfer
Tobi Schäfer

braucht es für die anzeige von amp seiten besondere voraussetzungen? bei mir (android 4.2) wird jedenfalls weder in chrome noch in der google app irgendein suchergebnis mit dem amp blitz markiert…

Antworten
Frank Hübner
Frank Hübner

Für die Anzeige von AMP-Seiten braucht es keine besonderen Voraussetzungen – sie funktionieren in jedem Browser und werden dort auch nicht besonders hervorgehoben.

Mit AMP + Blitz-Symbol werden diese Seiten nur gekennzeichnet in den Suchergebnissen von Google und selbst dort nicht überall.

Auf meinem Lumia (Microsoft) ist diese Kennzeichnung nicht zu sehen, ebensowenig wie auf einigen Androids (z.B. Fairphone).
Selbst auf älteren iPhones jedoch ist die Kennzeichnung in den SERPs vorhanden.

Ausserdem ist mir aufgefallen, dass diese Auszeichnung anscheinend nur auf Smartphones funktioniert. Meine beiden Tablets jedenfalls bleiben aussen vor.

Frank Hübner
(Senior Programmer)
http://www.binary-garden.com

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.