Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Analysten: Apple kauft Netflix – mit 40 Prozent Wahrscheinlichkeit

(Bild: Apple)

Analysten der Citigroup haben sich nach Verabschiedung der US-Steuerreform angeschaut, welche Firmen Apple am ehesten kaufen könnte. Ergebnis: 40 Prozent für Netflix.

Apple könnte Netflix kaufen – sagen Analysten

Fast 250 Milliarden US-Dollar hat Apple auf der hohen Kante – und jedes Jahr werden es rund 50 Milliarden Dollar mehr. 90 Prozent dieser Riesensumme hat der iPhone- und Mac-Konzern außerhalb der USA gebunkert – und aufgrund der drohenden hohen Steuern kein Interesse daran, das Geld zurückzuholen. Dank der kürzlich verabschiedeten Steuerreform sieht das jetzt anders aus. Zwei Analysten der Citigroup haben durchgespielt, welche möglichen Übernahmen wie wahrscheinlich sind, wie Businessinsider berichtet.

Ist Apple an Netflix interessiert?
Netflix steht angeblich auf der Übernahmeliste von Apple. (Foto: GongTo / Shutterstock.com)

Die von US-Präsident Donald Trump durchgefochtene Steuerreform soll es Apple und anderen US-Konzernen ermöglichen, ihr im Ausland geparktes Vermögen zu einem relativ geringen einmaligen Steuersatz in der Höhe von zehn Prozent zurückzuholen. Damit stünden Apple laut den Berechnungen der Citi-Analysten Jim Suva und Asiya Merchant 220 Milliarden Dollar für potenzielle Übernahmen oder Aktienrückkäufe zur Verfügung. Nur ein Drittel davon wäre etwa nötig, um sich den Streamingdienst Netflix einzuverleiben, heißt es.

Nicht nur aus diesem Grund sehen die Analysten eine Übernahme von Netflix durch Apple bei rund 40 Prozent und damit den Streamingdienst als wahrscheinlichsten Übernahmekandidaten. Netflix brächte Apple, das seinen Dienst iTunes künftig kräftig ausbauen will, etwa mit eigenem Filmcontent, mit einem Schlag 100 Millionen Abonnenten. Zudem steckt Netflix selbst jährlich Milliarden in exklusive eigene Inhalte, wie Zdnet schreibt.

Analysten: Disney-Übernahme durch Apple rückt in weite Ferne

Als zweite Option sehen die Analysten übrigens eine Übernahme des Disney-Konzerns mit 20 bis 30 Prozent Wahrscheinlichkeit. Allerdings stellten die Experten diese Überlegungen an, bevor bekannt wurde, dass Disney Teile von 21st Century Fox für 66 Milliarden Dollar plus Schulden übernehmen will. Das dürfte die Übernahmewahrscheinlichkeit deutlich senken.

Weitere einigermaßen wahrscheinliche Kandidaten für eine Übernahme durch Apple sind laut den Analysten übrigens Activision, Electronic Arts und Taketwo (jeweils zehn Prozent). Aber auch Tesla (fünf Prozent) und Hulu (ein Prozent) sehen die Citigroup als – wenn auch kaum ernsthafte – wahrscheinliche Option.

Interessant in diesem Zusammenhang: Attacke auf Netflix – Die Milliarden-Schlacht um die Streaming-Krone

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.