News

Dieser einflussreiche Investor pumpt 300 Millionen Dollar in Krypto-Startups

Startup-Investor und Andreessen Horowitz-Partner Chris Dixon. (Foto: Chris Dixon)

300 Millionen US-Dollar will die VC-Firma Andreessen Horowitz in Neugründungen aus der Krypto-Szene stecken. Von der Konkurrenz will sich der Investor vor allem in einem Detail  unterscheiden.

Eigentlich herrscht in der Krypto-Welt gerade Saure-Gurken-Zeit. Die Wertentwicklung von Währungen wie Bitcoin oder Ethereum stagniert seit Monaten, und auch die Aufregung über neue Anwendungen rund um die dahinterstehende Blockchain-Technologie hat spürbar nachgelassen. Die Euphorie ist der Ernüchterung gewichen.

Genau zur richtigen Zeit könnte da die Ankündigung von Chris Dixon kommen: Der einflussreiche Startup-Investor hat der Krypto-Szene jetzt sein finanzielles Vertrauen ausgesprochen. 300 Millionen Dollar will Dixon, der Partner der mächtigen VC-Firma Andreessen Horowitz ist, künftig in Startups aus der Branche investieren. Die Mittel aus dem „a16z crypto“ genannten Fonds sollen primär in Unternehmen fließen, die neuartige Kryptowährungen entwickeln oder Protokolle anbieten.

„Wir sind kein Schönwetter-Fonds“

Angesichts der zuletzt höchst turbulenten Entwicklungen auf dem Kryptomarkt sieht sich Dixon zu einer Klarstellung veranlasst: „Wir sind kein Schönwetter-Fonds“, schreibt er verklausuliert in der Ankündigung. „Wir planen, unabhängig von den Marktbedingungen kontinuierlich zu investieren. Wenn es einen weiteren ‚Krypto-Winter‘ gibt, werden wir weiter aggressiv investieren.“

Anders als konkurrierende Investoren verfüge Andreessen Horowitz auch über einen langen Atem. Geplant seien Investments mit einem Anlagehorizont von mindestens zehn Jahren. Dafür spreche auch die Vergangenheit der Firma. „Wir investieren seit über 5 Jahren in Krypto. Wir haben noch nie eine dieser Investitionen verkauft und planen auch nicht, sie in nächster Zeit zu verkaufen“, so Dixon weiter.

Andreessen Horowitz gehört zu den einflussreichsten VC-Firmen der Welt. Gegründet von den Netscape-Erfindern Marc Andreessen und Ben Horowitz, hat der Investor aus  dem Silicon Valley bereits Tech-Größen wie Airbnb und Facebook hervorgebracht. Zudem hält Andreessen Horowitz Anteile an der Krypto-Börse Coinbase.

Mehr zum Thema;

 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.