News

Android 10 Q ist fertig: Finale Beta veröffentlicht

Android 10 Q. (Bild: Google)

Android 10 ist fertig. Google hat mit dem Release der sechsten Beta verkündet, dass die finale Version nur noch ein paar Wochen entfernt sei. Derweil nimmt das Unternehmen letzte Anpassungen an der Gestennavigation vor.

In den letzten Jahren hat Google sein großes Android-Update im August veröffentlicht. In diesem Jahr scheint es abermals der Fall zu sein. Die am Mittwoch veröffentlichte sechste Beta ist zugleich der Release-Candidate: Das Update ist also fertig und durchläuft nur noch letzte Tests.

Android 10 Q: Letzte Beta bringt nur kleine Änderungen

Android 10 Q Gesten. (Bild: Google)

Android 10 Q Gesten. (GIF: Google)

Laut Google wurden nur noch wenige Änderungen am Update vorgenommen. In erster Linie wurden noch kleine Anpassungen an der Gestennavigation basierend auf Nutzerfeedback durchgeführt. Zum einen wurde eine vertikale Ausschlussgrenze von 200 dp für die Rückwärtsgeste hinzugefügt. Damit soll eine zuverlässigere und konsistentere Nutzung in Apps gewährleistet sein. Laut Googles Chris Banes ist es durch diese Änderung möglich, dass Apps Navigationsgesten deaktivieren können, die an jeder Kante oder an den Seiten beginnen.

Zum anderen ist in den Systemeinstellungen eine neue Einstellung zu finden, mit der die Randempfindlichkeit der Zurückgeste justiert werden kann. Der Regler lässt euch zwischen vier Stufen wählen. Für Entwickler und Interessierte, die sich für die Entwicklung der neuen Gestensteuerung unter Android 10 interessieren, bietet Google weitere Lektüre auf Medium.

Unter Android 10 Q könnt ihr die Randempfindlichkeit der Zurückgeste einstellen. (Screenshot: t3n)

Unter Android 10 Q könnt ihr die Randempfindlichkeit der Zurückgeste einstellen. (Screenshot: t3n)

Android 10 Q: Beta 6 wird sofort für Pixel-Geräte verteilt – und das Essential Phone

Die Verteilung der sechsten Beta hat schon begonnen und landet per Over-the-Air-Update auf allen Pixel-Geräten. Wer eine „saubere“ Installation bevorzugt, kann sich bei Google auch die Systemimages herunterladen und Android 10 von Hand flashen. Google weist darauf hin, das bei dieser Art der Installation alle Daten von eurem Gerät gelöscht werden.

Für wenige User hierzulande interessant, aber dennoch erwähnenswert: Das Essential Phone des Android-Vaters Andy Rubin erhält auch schon die aktuelle Beta-Version. Weitere Geräte, die Teil des Betaprogramms sind, dürften auch bald an der Reihe sein.

Mehr zum Thema: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Atalanttore
Atalanttore

So poliert wie Android sind Open-Source-Programme nur selten.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung