Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Android 4.2: Kein Update für Nexus S und Motorola Xoom

Google hat am gestrigen Dienstag Android 4.2 für das Galaxy Nexus und das Nexus-7-Tablet veröffentlicht. Das Nexus S und das Motorola Xoom wurden nicht erwähnt, heute ist auch klar warum: die beiden Modelle werden offiziell auf Android 4.1.2 bleiben, weitere große Updates sind offenbar nicht geplant.

Kein Android 4.2 für das  Nexus S und Motorola Xoom 

Wie Googles AOSP-Chef Jean Baptiste Queru in der Android Building-Group bekannt gibt, werden die beiden Produkte nicht mehr in den Genuss von Android 4.2 kommen. Einen konkreten Grund nennt er nicht, aber nach beinahe zwei Jahren scheint bei Google Schluss mit dem Support zu sein. Die beiden Modelle laufen auf Android 4.1.2 Jelly Bean und haben damit zum Teil performancetechnisch schon ein paar Problemchen. Gemäß des im Mai letzten Jahres in Leben gerufenen „Android Update Alliance“, bei der Hersteller und Netzbetreiber sich bereit erklärt hatten, Android-Phones über einen Zeitraum von 18 Monaten regelmäßig mit aktuellen Android-Updates zu versorgen, liegt Google gut im Plan.

Querus O-Ton:

“There is no support for 4.2 on Nexus S and Xoom. Those devices should continue using 4.1.2. I can’t comment about the future of Nexus S and Xoom, sorry.”

Android 4.2 schafft es auf offiziellem Wege nicht aufs Nexus S und das Xoom (Bild: GSMArena)

Im Vergleich zu den meisten Smartphones sind das Nexus S und das Xoom mit Android 4.1.2 sehr gut aufgestellt. Die meisten Geräte in ihrem Alter oder auch aktuellere dümpeln noch auf weniger frischen Android-Versionen herum und werden von den meisten Herstellern auch keine Updates mehr erhalten. Dank der lebendigen Android-Commnunity kommen dennoch viele ältere Android-Geräte auf Android 4.x Jelly Bean, wobei das Flashen eines Android-Devices nicht zwingend etwas für jedermann ist.

Auch das Nexus S und das Motorola Xoom werden womöglich per Custom ROMs wie Cyanogenmod oder AOKP und wie sie alle heißen in wenigen Wochen dennoch auf Android 4.2 laufen können. Denn Google hat bereits den Quellcode und das SDK der aktuellen Jelly-Bean-Version veröffentlicht.

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Elv

Das 3s läuft mit iOS 6 und ist fast 3,5 Jahre alt.

Die Fragmentierung (viele Versionen, viele Auflösungen, viele Anpassungen am OS durch die Hersteller) und die schleppenden bis nicht vorhandenen Updates sind einige der Probleme der Platform. Ich hatte 11 Monate lang ein gutes 7" Android, aber für mich, meine private Rechner-umgebung und meine Gewohnheiten und Nutzungen war Android eher eine Qual als eine Lösung.

Leider macht jetzt auch Google bei der schlechten Aktualisierung mit, anstatt ein Vorbild zu sein. Bislang galten die Nexus' als Garant für Updates. Diese Stellung ist wohl nun vorbei!

2 Jahre sind immerhin ein bis eineinhalb mehr als bei anderen Herstellern.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen