News

Android 7.0 Nougat: Letzte Entwickler-Version mit neuem Easter-Egg veröffentlicht [Update]

(Bild: Google)

Android 7.0 Nougat ist fertig – zumindest Entwickler dürfen jetzt loslegen, ihre Apps anzupassen. In der fünften Entwickler-Preview hat Google außerdem ein neues Easter-Egg integriert.

Update vom 19. Juli 2016:

Google hat die fünfte Vorabversion seiner neuesten Android-Iteration 7.0 Nougat veröffentlicht. Es handelt sich dabei um die letzte Developer Preview (DP), bevor das mobile OS in finaler Form im Laufe des Spätsommers erscheint.

Laut Google handelt es sich bei der Developer Preview 5 um eine fast finale Software, die aber noch mit ein paar Bugs behaftet ist. Den Update-Informationen zufolge können Probleme mit der allgemeinen Systemstabilität wie Kernel-Panics und Abstürze auftreten. Außerdem sind Google kleine Fehler bei der Multi-Window-Funktion und der Kamera-App bekannt. Außerdem ist der „Do-not-Disturb“-Modus nach dem Geräteneustart aktiv. Eine komplette Auflistung der Bugs und Neuerungen findet ihr bei Google.

Eine kleine, aber aus Sicherheitsperspektive willkommene Neuerung, die nicht unerwähnt bleiben darf: Bei jeder App wird jetzt angezeigt, ob sie per Sideload oder direkt aus dem Play-Store installiert wurde.

Unter Android 7.0 Nougat wird jetzt angezeigt, auf welchem Weg eine App installiert wurde. (Bild: Android Police)

Unter Android 7.0 Nougat wird jetzt angezeigt, auf welchem Weg eine App installiert wurde. (Bild: Android Police)

Mit dem letzten Update der Vorab-Version hat Google das obligatorische Android-Easter-Egg erneuert. Im Unterschied zu den bisherigen Easter-Eggs handelt es sich nicht um einen Flappy-Bird-Klon, den ihr nach dem mehrmaligen Tappen auf die Android-Versionsnummer in den Einstellungen spielen könnt, sondern um eine Art Katzen-Sammelspiel, das in den Schnelleinstellungen abgelegt ist.

Zuerst seht ihr nur einen leeren Teller. Wenn ihr auf diesen tappt, so könnt ihr eine von vier Katzenleibspeisen auswählen. Irgendwann tauchen Katzen auf, denen ihr Namen verpassen könnt.

Android 7.0 Easteregg. (Bild: Android Police)

1 von 7

Android 7.0 „N“: Programmierschnittstellen sind stabil, SDK ist final

Mit der vierten Developer-Vorschau von Android 7.0 „N“ befindet sich die Entwicklung der neuesten Android-Iteration auf der Zielgeraden. Es dürfte nicht mehr allzu lange dauern, bis Google die marktreife Version freigibt – im August, spätestens im September, sollte es soweit sein, hält Google sich an seine eigene Roadmap. Diese hat das Unternehmen bis jetzt aber eingehalten: Wie geplant, ist die vierte Preview mitsamt finalen APIs und dem offiziellen SDK veröffentlicht worden.

Die finale Android-7.0-N-Version kommt im dritten Quartal 2016. (Screenshot: Google)

Die finale Android-7.0-N-Version kommt im dritten Quartal 2016. (Screenshot: Google)

Dave Burke, Googles VP of Engineering für Android, kündigt entsprechend mit einem Artikel im Android-Developers-Blog an, dass Entwickler das finale SDK (Software Development Kit) über den SDK-Manager von Android Studio herunterladen können. Das enthält alle notwendigen Elemente, um Apps für Android 7.0 „N“ zu entwickeln und API-24-Features wie Multi-Window-Support, Direct-Reply-Benachrichtigungen und mehr zu verwenden.

Android 7.0 „N“ bietet echtes Multitasking. (Bild: Phone Arena)

Android 7.0 „N“ bietet einen Multi-Window-Modus. (Bild: PhoneArena)

Darüber hinaus hat Google die Android-Support-Library auf Version 24.0.0 gehoben, um einige der neuen Funktionen wie Multi-Window-Support, Direct Boot sowie die neuen Benachrichtigungs-Funktionen und Media-Browser-APIs auf eine rückwärtskompatible Weise zu implementieren. Schon jetzt können Apps, die mit API-Level-24 kompiliert wurden, in den Play-Store entlassen werden, unter anderem, um deren Rückwärtskompatibilität zu testen und um für Nutzer der aktuellen Preview bereitzustehen.

Eine Funktion wurde indes vorerst komplett aus dem Code entfernt, wie Google in den Release-Notes zur neuen Beta schreibt: Die sogenannten „Launcher Shortcuts“, eine Art Force-Touch für Android, soll erst in einem späteren Android-Release veröffentlicht werden.

Android 7.0 „N“ und der Name: Google trollt weiter

Android 7 wird mit Sicherheit nicht „Namey McNameface“ heißen. (Bild: Google)

Android 7 wird mit Sicherheit nicht „Namey McNameface“ heißen. (Bild: Google)

In der neuesten Preview hat Google ein lustiges Easter-Egg versteckt, mit dem das Rätselraten um den Codename auf die Schippe genommen wird. Denn tippt man mehrmals auf die Versionsnummer in den Systemeinstellungen taucht ein Android-„N“-Schriftzug mit der Inschrift „Namey McNameface“ auf. Dabei handelt es sich selbstredend nicht um die finale Bezeichnung der Android-Version, sondern um eine Anspielung auf eine Online-Umfrage, mit der der Name eines britischen Forschungsschiffs gefunden werden sollte – der Name „RSS Boaty McBoatface“ wurde am häufigsten gewählt – allerdings war der Vorschlag nur als Witz gedacht.

Google hat auch zu einer Online-Umfrage aufgerufen, um einen Namen für Android 7.0 „N” zu finden, damit ein solcher Gau bei der Namensfindung nicht passieren kann, behält das Unternehmen sich vor, die finale Entscheidung intern zu treffen. „Namey McNameface“ kann es ohnehin nicht werden, denn traditionsgemäß werden Android-Version nach einer Süßspeise benannt.

Zum Weiterlesen: Android 7.0: Welche Geräte bekommen das N-Update? und Android „N“: Das sind die spannendsten neuen Features der Vorab-Version

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Tips Trik Android

Can’t wait to use this latest version!

Antworten
tipssehat
tipssehat

Thanks for your sharing, it is amazing for me. Please sharing more, because i’m very satisfiyed yet.

Antworten
Bunshun
Bunshun

Latest version just got nougat, my 2016 phone got update that was good

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung