News

Android 7.0 Nougat: Noch nicht für alle Smartphones, aber schon für den Raspberry Pi

Android 7.0 Nougat ist gerade erschienen, noch haben nur wenige Smartphone-Nutzer das Update erhalten. Wer einen Raspberry Pi 3 hat, kann die neue Android-Version aber schon ausprobieren.

Android 7.0 Nougat für den Raspberry Pi 3

Mit Android 7.0 Nougat können sich Nutzer des mobilen OS von Google auf viele neue Features freuen, etwa überarbeitete Benachrichtigungen oder die Funktion Multi-Window, mit der man sich zwei Apps gleichzeitig auf dem Display anzeigen lassen kann. Zudem soll es auch in puncto Performance und Sicherheit enorme Verbesserungen geben. Das Problem: Die Verbreitung des Updates auf Android-Smartphones wird wieder eher schleppend verlaufen. Wer nicht warten will und einen Raspberry Pi 3 zu Hause hat, kann die neue Android-Version schon jetzt ausprobieren.

Android 7.0 Nougat mit dem Raspberry Pi 3 zum Laufen gebracht. (Screenshot: Youtube/Geek till it Hertz/t3n)

Android 7.0 Nougat mit dem Raspberry Pi 3 zum Laufen gebracht. (Screenshot: Youtube/Geek till it Hertz/t3n)

Dank der Linux-Wurzeln der Android-Plattform ist es möglich, das Betriebssystem auf verschiedene Geräte zu bringen, ohne dazu Googles Erlaubnis zu benötigen. Über eine offizielle Portierung von Android 7.0 Nougat auf den Raspberry Pi wurde zwar schon spekuliert, noch ist aber nichts Offizielles in dieser Richtung verlautbart worden. Der Entwickler Peter Yoon, auch als peyo-hd bekannt, der schon Android-TV auf den Raspberry Pi 3 gebracht hat, hat jetzt einen Nougat-Port für den Bastelcomputer entwickelt.

Raspberry Pi 3 mit Android 7.0 Nougat: Inoffiziell und instabil

Der indische Tech-Fan Sahaj Sarup hat das für seine Website „Geek till it Hertz“ getestet. Dabei konnte er Android 7.0 Nougat per Raspberry Pi 3 zum Laufen bringen. Das System funktioniert natürlich alles andere als stabil, Anwendungen stürzen ab, und das Nutzerinterface ist auf einem großen Bildschirm nicht ideal. Aber der Split-Screen und die Multi-Window-Funktion sind natürlich besonders gut für größere Displays geeignet. Solange Google Android nicht offiziell für die Raspberry-Pi-Plattform veröffentlicht, müssen Bastler mit solchen inoffiziellen Portierungen vorliebnehmen.

Der Quellcode für Android 7.0 Nougat für den Raspberry Pi 3 steht auf Github zum Download zur Verfügung.

via thenextweb.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung