Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Android 8.0 „O“ zur Sonnenfinsternis: Release für 21. August angekündigt

Android 8.0 „O“. (Foto. t3n)

Google stellt den Nougat-Nachfolger Android 8.0 „O“ am 21. August vor – zeitgleich mit einer totalen Sonnenfinsternis in Nordamerika. Erst dann wird auch der neue Name enthüllt.

Android 8.0 „O“ wird am 21. August vorgestellt

Zum ersten Mal seit 99 Jahren wird sich am Montag auf dem nordamerikanischen Kontinent die Sonne von Küste zu Küste verdunkeln. Die totale Sonnenfinsternis nimmt Google zum Anlass, um die neue Version seines mobilen Betriebssystems vorzustellen. Der Release für den Nougat-Nachfolger Android 8.0 „O“ ist jetzt offiziell für den 21. August 2017 angekündigt worden.

Auf einer eigens eingerichteten Website können Android-Fans die Vorstellung des Nougat-Nachfolgers sowie die Enthüllung des neuen Beinamens (möglich sind etwa Oreo oder Orangina) live per Stream verfolgen. Google scheint den Namen Oreo übrigens – offenbar aus Versehen – am Freitag selbst geleakt zu haben. Ein mittlerweile gelöschtes Video soll im Dateinamen die Worte „GoogleOreo_Teaser“ enthalten haben, berichten US-Tech-Medien. Das Video wurde unter dem Namen „OctopusTeaser.mp4“ neu hochgeladen. Ein Fauxpas oder Teil eines Verwirrspiels?

Zum Start von Android 8.0 „O“: Google setzt auf die Wirkung der Sonnenfinsternis. (Screenshot: Google/t3n)

Wirklich geklärt wird das Ganze am Montag: Start des Android-Events ist 14:40 Uhr New Yorker Zeit (20:40 Uhr MESZ). Auf der Android-Eclipse-Website kann ab 12 Uhr/18 Uhr auch der Livestream zur Sonnenfinsternis der Nasa angeschaut werden. Zudem kann man sich anzeigen lassen, ob und wann in einer bestimmten Stadt die Sonnenfinsternis beobachtet werden kann. In Berlin wird demnach am Montag leider nichts davon zu sehen sein, allerdings lässt sich in Lissabon zumindest eine partielle Sonnenfinsternis beobachten.

Bessere Akku-Performance und System-Updates mit Android 8.0 „O“

Aber zurück zur neuen Android-Version: Mit Android 8.0 „O“ will Google unter anderem die Akku-Performance der Smartphones verbessern. Auch die Bluetooth-Probleme bei Googles Pixel Phones sollen dann der Vergangenheit angehören. Android-Nutzer dürften aber besonders gespannt auf die geplante Umstrukturierung des Systems sein. Mit Project Treble soll Android modularer aufgebaut sein. Damit könnten System-Updates einfacher und günstiger werden.

Android Go: Google verspricht flüssiges Android O nicht nur für High-End-Smartphones
(Screenshot: Google/t3n)

1 von 15

Eine Optimierung der Update-Politik tut not. Die noch bis Montag aktuelle Android-Version 7 Nougat etwa ist ein Jahr nach dem Launch gerade einmal auf 13,5 Prozent der Android-Geräte zu finden. Deutlich mehr Geräte laufen noch mit den Vorgängern Marshmallow (Android 6) und Lollipop (Android 5) sowie dem vier Jahre alten Kitkat 4.4.

(Nachtrag vom 18. August 2017, 20:15 Uhr: Der Artikel wurde um aktuelle Informationen zum möglichen Android-8-Namen Oreo ergänzt.)

Mehr zum Thema Android:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.