Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Android 9.0 P: API sind fertig – das bringt die dritte Vorabversion

Android 9.0 auf dem Pixel 2 XL. (Foto: t3n.de)

Google hat die zweite öffentliche Android-P-Beta veröffentlicht. Das Update verrät endlich die Versionsnummer – es ist offiziell Android 9.0 – und macht das Salat-Emoji unter anderem vegan. Und auch die Entwicklerschnittstellen (API) sind fertig.

Wenige Wochen nach der ersten öffentlichen Betaversion von Android P ist schon das zweite Update da, das nicht nur auf Googles Pixel-Geräten sondern auch auf sieben weiteren Android-Smartphones installiert werden kann. Google hat bei der neuen Version an verschiedenen Ecken Verbesserungen durchgeführt.

Android 9.0 P: Google verbessert die Gestennavigation

Der Android-Launcher mit seinen neuen Gesten wurde weiter optimiert. (Foto: t3n.de)
Der Android-Launcher mit seinen neuen Gesten wurde weiter optimiert. (Foto: t3n.de)

Einen Monat nach der ersten öffentlichen Betaversion von Android P steht, wie erwartet, die zweite an. Das Update verrät in den Systemeinstellungen die Versionsnummer – es ist die 9 –, aber eigentlich war die Abfolge auch vorhersehbar. Denn nach Android 4.4 Kitkat hat Google sich von den Zwischenversionen verabschiedet. Seit Android 5.0 Lollipop wird das OS um eine volle Versionsnummer angehoben – 2019 wird es dann nach Adam Riese Android 10 geben, sofern Google sein mobiles OS nicht plötzlich gegen Fuchsia OS austauscht. Letzteres wagen wir aber zu bezweifeln.

In der neuen P-Beta fällt nach der Installation sofort auf, dass Google die Gestennavigation überarbeitet hat. Der Wisch zum Öffnen des App-Drawers fühlt sich flüssiger an – zwischen Multitasking-Übersicht und App-Drawer hat Google eine leichte „Stufe“ in die Animation eingebaut, um die Übersicht der zuletzt geöffneten Apps nicht zu überspringen. In der Multitasking-Übersicht ist nun auch der als vermisst gemeldete „Alle-Apps-Schließen“-Button zurück. Er befindet sich nun hinter der letzten App ganz links.

In Android 9.0 P lassenn sich nun wieder alle Apps mit einem Tap beenden. (Bild: t3n.de)
In Android 9.0 P lassen sich nun wieder alle Apps mit einem Tap beenden. (Bild: t3n.de)

Android 9.0 P bringt viele Detailoptimierungen und 157 neue Emojis

In der dritten Entwicklervorschau, die zugleich die zweite Beta ist, hat Google an vielen weiteren Details geschraubt. So werden etwa das Wetter und die nächsten Termine auf dem Lockscreen angezeigt. Das Datum erscheint links oben in der Benachrichtigungsleiste beim Herunterziehen, in den Sicherheitseinstellungen sind die Icons von Google-Play-Protect und weiteren nur dann grün, wenn alles in Ordnung ist. Bei Auffälligkeiten sind sie je nach Status gelb oder rot gefärbt (siehe 9to5 Google).

Unter Sicherheit und Standort zeigen Icons in Android 9.0 den Sicherheitsstatus an. (Screenshot: t3n.de)

1 von 5

Weiter hat Google den Download-Ordner in Dateien umbenannt. „Download“ wird jedoch immer noch angezeigt, wenn man den Ordner öffnet. In den Display-Einstellungen ist in Android 9.0 Beta 2 die Anzeige der Farbmodi überarbeitet worden – das neue Bild ermöglicht eine bessere Demonstration der Farbänderungen.

Android 9.0 „P“: Welche Smartphones erhalten das nächste große Update?

Mit dem Release der neuen Beta von Android 9.0 P ziehen außerdem 157 neue Emojis aus Unicode-Version 11.0 in das mobile OS ein. Diese umfassen neben zahlreichen geschlechtsneutralen und -inklusiven Emojis auch weitere, zum Beispiel ein frierendes und schwitzendes Gesicht sowie eine Mango und ein Lama.

Neuerung in Android 9.0: Der Salat ist eifrei. (Bild: Emojipedia)

1 von 5

Neben vielen neuen Emojis sind auch einige modifiziert worden: Ein überarbeitetes Emoji, das offenbar die Gemüter am meisten erhitzt, ist der Salat, bei dem das Ei entfernt wurde und der damit vegan ist. Aus dem Pistolen-Emoji ist nun eine Wasserpistole geworden.

Android 9.0 P: Die API sind final – Entwickler können loslegen

Mit der zweiten Android-P-Beta können nun auch die App-Entwickler anfangen, ihre Anwendungen an die neuen Schnittstellen anzupassen. Wie Dave Burke, VP of Engineering im Android-Developer-Blog schreibt, sind die API final und auf API-Level 28 gehoben worden.

System-Images für die Pixel-Geräte findet ihr auf Googles Servern. Wer die erste Beta installiert hat, bekommt das Update als Over-the-Air-Update.

Android 9.0 P: Zwei Betas sind noch vor dem finalen Release zu erwarten. (Grafik: Google)
Android 9.0 P: Zwei Betas sind noch vor dem finalen Release zu erwarten. (Grafik: Google)

Bevor die finale Android-P-Version voraussichtlich im August erscheint, will Google noch zwei weitere Betaversionen veröffentlichen. Eine ist für den Juli geplant, die weitere im August kurz vor dem finalen Release.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst