News

Eigene Android-App entwickeln: Google zeigt euch wie das geht

Google erklärt allen Einsteigern jetzt in Form eines Online-Kurses, wie sie eigene Android-Apps entwickeln. Der Kurs wurde in Zusammenarbeit mit der E-Learning-Plattform Udacity erstellt.

Google und Udacity: Einsteiger sollen eigene Android-Apps schreiben

Die Tools, um eigene Apps für eine Plattform zu entwickeln, stellen die Hersteller von Betriebssystemen in der Regel kostenfrei bereit. Für absolute Neulinge ist das aber natürlich längst nicht ausreichend. Sie müssen häufig auf kostenpflichtige Lernmaterialien von Dritten zurückgreifen, wenn sie den Einstieg wagen. Genau das will Google jetzt ändern und hat in Kooperation mit der E-Learning-Plattform Udacity einen kostenlosen Online-Kurs für angehende Android-Entwickler zusammengestellt.

Der kostenlose Kurs von Google und Udacity soll euch beibringen, wir ihr eigene Android-Apps entwickelt. (Grafik: Google)

Der kostenlose Kurs von Google und Udacity soll euch beibringen, wir ihr eigene Android-Apps entwickelt. (Grafik: Google)

Der Kurs soll euch Java beibringen und zeigt, wie ihr Googles Entwicklungsumgebung Android-Studio zum Entwickeln eigener Apps einsetzt. Im Rahmen des praxisbezogenen Kurses sollt ihr mehrere Android-Apps entwickeln. Die einzelnen Kursbestandteile könnt ihr kostenlos auf der Udacity-Website abrufen.

„Android Basics Nanodegree“: Google-Zertifikat für zahlende Udacity-Nutzer

Während alle Kursinhalte grundsätzlich kostenlos verfügbar sind, bietet Udacity außerdem eine bezahlte Option an: Zusätzlich zu den Kursen bekommt ihr dann Online-Coaching, Hilfe beim Projekt, Karrieretipps und das „Android Basics Nanodegree“, ein Zertifikat, das belegt, dass ihr den Kurs abgeschlossen habt. Die ersten 50 Nutzer, die den Kurs vollenden, sollen außerdem kostenlos Zugriff auf einen Kurs für Fortgeschrittene erhalten.

Ebenfalls interessant: „Hybride App-Entwicklung: 7,5 Frameworks, die du kennen solltest“.

via android-developers.blogspot.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare
boesl
boesl

ich finde leider nirgends Informationen darüber dass der Kurs kostenlos ist (ausgenommen das erste Monat, aber das ist bei jedem Nanodegree so)

Antworten
scor
scor

Sogar noch viel besser,
„Start with a one-week free trial.“ „Enroll by June 30th, get 30 days free!“
https://www.udacity.com/course/android-basics-nanodegree-by-google–nd803

Antworten
Ivan Gartsev
Ivan Gartsev

entnervt aufgegeben!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung