Gadgets & Lifestyle

Android: Hardware-Buttons als Notification-LED nutzen

Nach einem Android-Root können Nutzer ihr Gerät mit allen erdenklichen Funktionen ausstatten. Auf XDA-Developers veröffentlichte ein Entwickler jetzt die Android-App ButtonLED, mit der man Hardware-Buttons als Notification-LED nutzen kann.

Senior Member GermainZ veröffentliche auf XDA-Developers eine Android-App, die Hardware-Buttons auf gerooteten Android-Smartphones umfunktioniert. Je nach Einstellungen leuchten sie bei eingehenden Nachrichten auf, ohne dass der komplette Bildschirm erhellt wird. Wer sich soweit zurückerinnern kann, mag dabei an die Notification-LEDs der Geräte von RIM und Nokia denken. Ein Feature aus alten Zeiten, das GermainZ mit seiner Android-App auf Android-Smartphones umgesetzt hat.

ButtonLED: So könnt ihr Hardware-Buttons als Notification-LED nutzen

Die App funktioniert auf allen gerooteten Geräten, die über Hardware-Buttons mit Hintergrundbeleuchtung, einen Näherungssensor und ein Blitzlicht verfügen. Letzteres ist in der Theorie nicht notwendig, wird derzeit aber noch vorausgesetzt. Nach der Installation – eine Anleitung findet sich im Forum auf XDA-Developers – stehen eine Reihe von Optionen zur Verfügung: So können Nutzer exakt bestimmen, in welchem Rhytmus die LED aufleuchten soll und Ausnahmen festlegen. Für Android-Bastler, die sich zutrauen ihr Smartphone zu rooten oder die bereits getan habe, eine nette Funktion.

1 von 7

(Vorschaubild: Johan Larsson / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

via Redmond Pie

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

5 Kommentare
waste
waste

Man kann es klar vergeigen. Du solltest dir auch im Klaren sein, dass du ggf deine Garantie verlierst (sofern du noch eine hast). Das kommt wohl auf den Verkäufer an. Im Netz gibt es dazu die verschiedensten Aussagen.

Mein HTC hatte keine Garantie mehr, als ich es gerootet habe. Es war eine einfache Prozedur, ging schnell und es gab keine Probleme. Such dir eine gute Anleitung im Netz und lies sie dir 2x durch. Ich weiß leider nicht mehr, wo ich meine her hatte.

Antworten
Nico

Soweit ich weiß, ist das beim Galaxy Nexus standardmäßig drinne. Hier muss sich kein Ast abbrechen.

@Garantie verlieren: Nur wenn Hardware Schäden entstehen. Sonst ist das Rooten kein Problem bzgl. Garantie.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung