Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Android P: Neue Beta-Version bringt Gestennavigation auf Pixel-Geräte und 7 weitere Smartphones

Die neue Beta von Android P hat eine Gestensteuerung an Bord. (Screenshot: Google)

Google hat wie erwartet eine neue Vorab-Version von Android P veröffentlicht. Das Update bringt mit einer Gestennavigation einen Ersatz für die Onscreen-Buttons, die Google 2011 eingeführt hatte. Die neue Version ist erstmals nicht nur für Google-Geräte verfügbar.

Wie im vergangenen Jahr bei Android O nimmt Google seine Entwicklerkonferenz I/O zum Anlass, die erste öffentliche Beta-Version seines neuen mobilen Betriebssystems Android P zu veröffentlichen. Dabei hat Google sogar eine kleine Überraschung parat.

Android P: Erste Beta-Version nicht nur für Googles Pixel-Smartphones

Denn zu den Geräten, auf denen die Android-P-Beta installiert werden kann, gehören nicht nur das Pixel (Test), Pixel XL und das Pixel 2 sowie Pixel 2 XL (Test). Denn Google öffnet sich erstmals und holt weitere Hardware-Partner an Bord: Neben dem Nokia 7 Plus von HMD Global, dem Xiaomi Mi Mix 2S, Sonys Xperia XZ2 und dem Oppo R15 Pro sind auch das Essential Phone, das Vivo X21 und das noch unveröffentlichte Oneplus 6 mit an Bord. Alle anderen Nexus-Modelle aus dem Hause Google – und das Tablet Pixel C – haben ihr Support-Ende für große Android-Updates erreicht.

Alle Hardware-Partner für die Android-P-Beta. (Screenshot: Google)

Um an der Beta-Phase teilnehmen zu können, müsst ihr euer Gerät lediglich unter android.com/beta registrieren. Nach der Registrierung kann es eine Weile dauern, bis euch das Update auf dem Smartphone angezeigt wird. Wird es angezeigt, lässt es sich bequem Over-the-air installieren.

Gestensteuerung und mehr: Das bringt das neue Android-P-Beta-Update

Zu den bereits mit der ersten Android-P-Entwickler-Vorschau eingezogenen Neuerungen wie nativer Unterstützung für die Displaykerbe, auch Notch genannt, und einer besseren Indoor-Navigation sowie Support für Dual-Kameras, liefert Google eine erwartete und kurz vor der I/O geleakte Gestensteuerung nach: Sie erinnert grob an die des iPhone X.

Die neue Beta von Android P bringt Gestensteuerung. (Screenshot: Google)

Die neue Gestennavigation löst die Onscreen-Buttons ab, die Google schon 2011, also vor sieben Jahren, erstmals in Galaxy Nexus und Android 4.0 Ice Cream Sandwich eingesetzt hatte. Die Gestensteuerung muss in der Beta in den Einstellungen unter System > Bewegungen > „Swipe-up-Button“ aktiviert werden. Standardmäßig ist die klassische On-Screen-Steuerung ausgewählt.

Die neue Beta von Android P hat eine Gestensteuerung an Bord. (Screenshot: Google)

1 von 7

Ist die Gestensteuerung eingeschaltet, verschwindet der Multitasking- oder „Recents“-Button auf der rechten Seite und ein runder Balken erscheint stattdessen. Um zwischen Apps zu wechseln, müsst ihr bei dem neuen Feature vom Homebutton nach oben wischen – hier könnt ihr dann horizontal durch die aktiven Apps scrollen. Ein weiterer Wisch nach oben bringt euch in die gewohnte App-Übersicht.

Android-P-Beta bringt viele neue Features

Adaptive Battery soll die Akkulaufzeit erneut verbessern. (Screenshot: Google)

Zu weiteren Neuerungen gehören die Möglichkeit, den Klingelton leise zu stellen. Hierfür drückt ihr künftig die Power- und Lauter-Taste gleichzeitig. Eine andere neue Funktion ist „Adaptive Battery“, mit der ihr den Batterieverbrauch von selten verwendeten Apps begrenzt. Ebenso neu ist die „Adaptive Brightness“, die für euch die ideale Displayhelligkeit regelt.  Bei diesen Features kommen Machine-Learning-Algorithmen zum Einsatz, die lokal auf dem Gerät ausgeführt werden.

Android P bringt App-Actions. (Screenhots: Google)

Eine Weiterentwicklung der mit Android 8.0 Oreo eingeführten Predictive Apps sind die „App-Actions“. Mit diesem Feature soll Android P anhand eures Nutzungsverhalten antizipieren, welche Anwendungen und Aktionen ihr als nächstes starten oder durchführen wollt. Schließt ihr etwa Kopfhörer an, wird euch das Album angezeigt, das ihr zuletzt gehört habt.

Android P Slices. (Bild: Google)

Mit dem Feature „Slices“ können Entwickler Teile einer Anwendung an verschiedenen, sinnvollen Stellen des Systems anzeigen. Die Slices sind vielseitig einsetzbar und lassen sich für Spiele, die Bestellung eines Taxis oder andere Dinge einsetzen.

Wellbeing: Android P will euch dabei helfen, mehr Kontrolle über eure Smartphone-Nutzung zu erlangen. (Bild: Google)

Ein anderes Android-P-Feature dreht sich um eure Smartphone-Nutzung: In Android P wird euch in einem Dashboard die Nutzungsdauer jeder einzelnen Anwendung aufgelistet. Android P gewährt aber nicht nur einen Blick auf eure Smartphone-Zeit, ihr könnt auch einstellen, wie viel Zeit ihr eine App verwenden könnt, bis sie temporär blockiert wird.

Ein Blick in die Dashboard-Funktion. (Screenshot: The Verge)

Zu weiteren Funktionen gehören ein neuer Nicht-stören- und ein Wind-Down-Modus. Der Nicht-Stören-Modus wird aktiviert, indem ihr das Smartphone aufs Display legt. Beim Wind-Down-Modus sagt ihr dem Google Assistant, wann ihr zu Bett gehen wollt: Zur Bettzeit wird der Nicht-Stören-Modus aktiviert und das Display auf Grautöne reduziert.

Android P bringt unter anderem einen Wind-Down-Modus. (Screenshot: Google)

Neue Android P Beta ab sofort verfügbar

Bis zum finalen Release erscheinen noch drei Developer-Previews. (Bild: Google)

Laut Google wird es vor der finalen Version von Android 9.0 P noch drei Updates geben: Im Juni erfolgt die DP3 (Developer Preview) mit finalen API, im Juli und August erscheinen die beiden weiteren. Der Roadmap zufolge ist mit der Freigabe der fertigen Android-P-Version bereits im August zu rechnen.

Falls ihr die neue Android-P-Beta manuell installieren wollt, findet ihr die entsprechenden Factory-Images auf Googles Servern.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
MacRun

Google Pixel und "Notch"?
BITTE NICHT die Apple-Phone-Verunstaltung übernehmen. XIAOMI zeigt doch, wie es auch anders geht!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.