News

Android Studio 4.0 angekündigt: Das sind die Neuerungen

Android-Figur vor dem Google HQ. (Foto: Shutterstock)

Google hat die erste Vorabversion von Android Studio 4.0 veröffentlicht. Enthalten ist auch Googles neues UI-Toolkit Jetpack Compose.

Im Rahmen des Android Dev Summit hat Google die nächste Version des Android Studio vorgestellt. Interessierten Entwicklern steht die integrierte Entwicklungsumgebung ab sofort in einem frühen Canary-Build zum Download bereit. Android Studio 4.0 unterstützt jetzt auch das im Rahmen der diesjährigen I/O-Konferenz vorgestellte UI-Toolkit Jetpack Compose.

Android Studio 4.0 enthält Jetpack Compose. (Screenshot: Google)

Android Studio 4.0 enthält Jetpack Compose. (Screenshot: Google)

Mit dem neuen Motion-Editor soll es außerdem einfacher werden, Animationen zu erstellen und testen. Statt wie bisher händisch die notwendigen XML-Dateien zu erstellen und zu bearbeiten, bekommt ihr mit dem Tool einen visuellen Editor zur Bearbeitung an die Hand. Ebenfalls neu ist die Unterstützung von Kotlin-DSL-Script-Dateien.

Android Studio 4.0: Weitere Features

Der Texteditor unterstützt Syntaxhervorhebung, Code-Vervollständigung und Error-Checking bei Proguard-Rules-Dateien. Außerdem enthält Android Studio 4.0 jetzt Live-Templates für Kotlin-Klassen. Vollständig entfernt wurden das Feature- und das Instant-App-Plugin. Stattdessen sollen Entwickler das Dynamic-Feature-Plugin und damit App-Bundles nutzen.

Das Video-Feature hängt vom Kamera-Feature ab, welches wiederum vom Basismodul abhängt. (Grafik: Google)

Das Video-Feature hängt vom Kamera-Feature ab, das wiederum vom Basismodul abhängt. (Grafik: Google)

Während Dynamic-Feature-Module in früheren Versionen des Gradle-Plugins nur vom Basismodul abhingen, lassen sich jetzt auch Feature-Module hinzufügen, die von einem anderen Modul abhängen. Wenn eine App also ein Dynamic-Feature-Module anfordert, lädt sie auch die Module herunter, die davon abhängen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung