Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Android-Updates: Bei diesen Smartphone-Herstellern geht’s am schnellsten

(Foto: Bloomua / Shutterstock.com)

Eine Studie hat untersucht, wie schnell die großen Hersteller von Android-Geräten Updates der Systemsoftware veröffentlichen. Wir werfen einen Blick auf die Ergebnisse.

Android: Welcher Hersteller veröffentlicht Updates am schnellsten?

Wann immer ein großes Android-Update kommt, stellt sich für Nutzer des Betriebssystems die Frage, wann und ob das eigene Gerät damit versorgt wird. Das sind die Momente, in denen selbst überzeugte Android-Fans bisweilen neidisch auf iOS blicken. Aber nicht nur die Nutzer, auch Google stört sich daran, dass sich die Geräte-Hersteller oft recht viel Zeit lassen, Android-Updates an die Nutzer zu verteilen.

Das Unternehmen Apteligent hat sich jetzt angeschaut, welche großen Hersteller auf dem US-Markt am schnellsten das Update auf Android 6.0 ausgerollt haben. Für die Studie wurden Samsung, LG, Sony, HTC, Motorola und ZTE untersucht. Lediglich die Geräte der Nexus-Reihe wurden ignoriert, weil sich bei denen Google um die Auslieferung der Updates kümmert. Am schnellsten lieferte Motorola das Update aus. Allerdings bekamen zunächst nur eine Reihe von Mototola-Geräten das Update, während Besitzer anderer Smartphones des Herstellers weitere zwei Monate warten mussten.

Motorola lieferte von den großen Herstellern als erstes das Update auf Android 6.0 aus. (Grafik: Apteligent)
Motorola lieferte von den großen Herstellern als erstes das Update auf Android 6.0 aus. (Grafik: Apteligent)

Russischer Android-Markt leidet am stärksten unter Fragmentierung

Neben der Update-Geschwindigkeit einzelner Hersteller hat sich Apteligent auch angeschaut, wie fragmentiert die Android-Welt in den verschiedenen Ländern dieser Erde ist. Am schlimmsten steht es in dieser Hinsicht in Russland. Selbst das am weitesten verbreitete Android-Smartphone erreicht hier nur einen Marktanteil von etwas mehr als fünf Prozent. Zum Vergleich: Alleine das Samsung Galaxy S5 erreicht einen Marktanteil von zwölf Prozent in den USA. In Australien kommt das Samsung-Smartphone sogar auf einen Marktanteil von 48 Prozent.

Es bleibt aus Nutzersicht nach wie vor zu hoffen, dass Google es langfristig schafft, die Update-Geschwindigkeit der Hersteller zu erhöhen. Letztlich bringt die medienwirksame Vorstellung einer neuen Betriebssystemversion wenig, wenn so gut wie kein Android-Nutzer zeitnah in den Genuss des Updates kommt.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch unser Artikel: „Android 7.0: Welche Geräte bekommen das Nougat-Update?“.

via www.mobiflip.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst