Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Android-Updates: Handy-Hersteller brechen ihr Versprechen

Google stellte mit der „Android Update Alliance“ im Laufe der I/O-Entwicklerkonferenz im Mai dieses Jahres ein großartiges Projekt vor: Hersteller und Netzbetreiber hatten sich bereit erklärt, Android-Handys über einen Zeitraum von 18 Monaten regelmäßig mit aktuellen Android-Updates zu versorgen. Dies war ein Versprechen, auf das viele Besitzer gewartet haben, denn bis dato existierte keinerlei Garantie auf solche Updates - man war auf die Großzügigkeit der Hersteller angewiesen. Sieben Monate nach der großen Ankündigung ist allerdings noch manches beim Alten geblieben.

Android-Updates bleiben Glückssache

Das PC Magazine hat bei einer Vielzahl der in die Update-Alliance involvierten Hersteller angefragt, wie sich ihre Update-Politik seit Mai gestaltet hat und inbesondere, wie sie mit der neuesten Android-Version namens Ice Cream Sandwich verfahren werden. Motorola und Samsung zeigten sich von ihrer diplomatischen Seite und antworten, dass man einige aktuelle Modelle wie das Motorola Razr und die Motorola Xoom-Familie mit Android 4.0 versehen werde. Weitere Motorola-Smartphones wurden nicht erwähnt. Auch Samsung verhielt sich ähnlich. Es wurde bestätigt, dass Geräte der Galaxy-Reihe Android 4.0 erhalten werden, welche Modelle allerdings damit konkret gemeint sind, wurde nicht kommuniziert. Wie auch bei Motorola ist sicher, dass das 2011er Flaggschiff (Galaxy SII) ein Update erhalten wird.

Sony Ericsson und HTC zeigen sich vergleichsweise offen. Der schwedisch-japanische Konzern bestätigte bereits, dass alle 2011-Modelle der Xperia-Reihe Android 4.0 erhalten werden. HTC versprach aktuelle Geräte mit Ice Cream Sandwich auszurüsten, wobei nur das HTC Rhyme nicht erwähnt wurde.

Wie zu erkennen ist, bemühen sich einige der Hersteller zwar redlich darum, Updates bereitzustellen, allerdings wird immer noch viel versprochen, evaluiert und auf die lange Bank geschoben. Es ist nun beinahe 2012 - feste Zusagen und eine angekündigte klare Update-Politik, sehen anders aus, als dieser Flickenteppich an Informationen. Unter dem Schirm der Google Update Alliance wurde auf jeden Fall mehr versprochen als bislang zu sehen ist. Im Grunde hat sich nicht vie geändert - manche Hersteller bemühen sich, andere lassen ihre Kunden im Regen stehen.

Das Galaxy Nexus erhält direkt von Google Android-Updates - zeitnah und immer aktuell

Nur aktuelle Nexus-Modelle erhalten zuverlässig Android-Updates

Trotz der Bemühungen einiger Smartphone-Produzenten steht Android immer noch vor einem großen Problem: Viele Hersteller und Netzbetreiber haben ihre Finger mit im Spiel, wenn es um die Aktualisierung von Smartphones geht. All diese Parteien basteln ihren eigenen Code in die Android-Versionen, um sie entweder mit einer individuellen Nutzeroberfläche wie Touchwiz oder Sense bzw. ihrem Branding zu versehen. Durch diese Anpassungsaktionen können zwischen offizieller Freigabe des Android-Updates durch Google und der eigentlichen Verteilung auf Smartphones einige Monate vergehen, falls die Hersteller überhaupt  ein Update liefern.

Einzig Googles Entwickler-Modelle wie das Nexus S und das seit einigen Woche erhältlichen Galaxy Nexus bleiben von diesem Update-Trauerspiel verschont - sie erhalten ihre Updates direkt aus der Quelle. Aber auch bei Google ist irgendwann einmal Ende mit den Updates, wie man sehr gut am Beispiel des ersten Google-Phones, dem Nexus One, sehen kann. Es ist zu hoffen, dass Google erneut auf die Hersteller und Netzbetreiber zugeht, um den Aufbau der Update-Allianz voranzutreiben.

Weiterführende Links: 

  • Google's Android Update Alliance Is Already Dead - PC Magazine
  • Android 4.0: Diese LG-Smartphones bekommen Ice Cream Sandwich - t3n-News
  • Android 4.0 Ice Cream Sandwich-Update – HTC nennt erste Kandidaten - t3n-News
  • Google Nexus One bleibt ohne Android 4.0 - t3n News
  • Android 4.0: Motorola verspricht schnelle Updates für drei Geräte - t3n News
  • Samsung Galaxy Nexus im Test - Die neue Android-Referenz - t3n-News

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

9 Reaktionen
Ray

Da zahl ich doch lieber ein paar Euros für ein Rundumglücklichpaket - unglaublich! :-)

Felix Nagel

Ich hab schon länger die Befürchtung das Android noch Probleme damit bekommen wird das jeder Hersteller, die meisten eher schlecht als recht, am Betriebssystem rumpfuschen bevor sie die Hardware damit auf den Markt werfen. Schade das die Idee da etwas gegen zu wirken nicht zu fruchten scheint.

Weiß jemand zufällig um Alternativen? Sozusagen OS Hardware zum OS Betriebssystem?

Timeeeeeee

@Lothar Meyer: Der Artikel scheint falsch zu sein. Es wurde wohl abgesprochen, dass Android-Telefone mind. 18 Monate mit Updates versorgt werden. Damit waren vermutlich nur Modelle ab Mai versprochen. Außerdem der Spruch, dass wir schon fast 2012 haben und es noch kaum oder fast keine Updates gibt, ist auch unsinnig. Schließlich hat Google erst glaube ich im November Android 4 überhaupt veröffentlicht (präsentiert im Oktober).

An alle: Bisher gibt es nur Updates des Systems und Sicherheitsaktualisierungen. Dabei sind Aktualisierungen des Systems nicht so sehr wichtig. Wichtiger ist das Schließen von Sicherheitslücken.
Genau da könnten die Hersteller bei Android ansetzen und somit den iPhones etwas voraus haben. Dass bei Android die Updatezeiträume so kurz sind, ist etwas nervig.

Man holt sich ein um die Hälfte preiswerteres Telefon mit Android, aber muss man dann in der Hälfte der Zeit auch austauschen. Somit sind Androide quasi genauso teuer oder sogar teurer als iPhones. (Und ansonsten holt man sich ein 3Gs. Solange es noch verkauft wird, gibt es mind. 1 Jahr Updates dafür. Und kosten nicht viel mehr als ein Android. ;) )

Micha

@Lothar Meyer: 3 Jahre altes iPhone? Das kann ja dann nur das iPhone 3G sein. Und dafür gibt es wirklich ein Update auf iOS 5? Das wäre mir neu.

Lothar Meyer

Ich suche die Funktion, Artikel per eMail versenden zu können. Nicht mehr zeitgemäß, liebe t3n?
Ich möchte diese kurze Notiz all den Android-Masochisten in meinem Bekanntenkreis schicken, die mir mit ihren neidvoll-dummen Sprüchen auf die Nerven gehen, wenn es um das Thema iPhone geht.
Auf meinem drei Jahre alten iPhone habe ich gerade kostenlos die neueste Betriebssystem-Version installiert. Klappt alles prima.
Nach der Kalkulation von Google hätte ich wohl bis dato schon zwei neue Android-Smartphones benötigt, um immer up-to-date zu bleiben.

Sebastiab Görick

Deshalb Leute: Kauft euch nur Nexus Modelle!

Ich werde nie wieder was anderes Kaufen, die Hersteller müssen merken das nur eine gute Updatepolitik erfolgreich verkaufen lässt. Wenn sich die Telefone trotz wenigenen Updates so gut verkaufen werden die Hersteller nichts ändern. Kunden haben eine Macht, nur leider wird diese viel zu wenig genutzt

Tim Kraut

Nee nee, das meinten die ganz anders: Keine Updates, bevor 18 Monate vergangen sind und dann auch nur eventuell... Versteh absolut nicht, wo da das Problem ist ;-) Daran hält man sich doch geradezu vorbildlich ;-)

Norman

@Timeeeee : So hatte ich das bei der Ankündigung auch verstanden gehabt.

Timeeeee

Naja, vielleicht meinten sie mind. 18 Monate Updates für Modelle, die ab dem Mai erscheinen.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst