News

Android-Verbreitung: Lollipop auf einem Viertel der Geräte, Oreo schafft 1 Prozent

Android 8.x 0reo. (Bild: Google)

Fünf Monate nach Erscheinen hat Android 8.x Oreo die Marke von einem Prozent geknackt. Auf einem Viertel der Android-Geräte findet sich noch immer das über drei Jahre alte Lollipop.

Die aktuelle Version von Googles Betriebssystem – Android 8.x Oreo – hat bei der Verbreitung Anfang Februar die wichtige Hürde von einem Prozent genommen, wie aus einer entsprechenden Google-Statistik hervorgeht. Demnach kommt Android 8.0 auf 0,8 Prozent und 8.1 auf 0,3 Prozent. Zur meistverbreiteten Android-Version hat sich in den vergangenen Wochen Android 7.x Nougat aufgeschwungen, das auf 28,5 Prozent der Android-Smartphones und -Tablets installiert ist.

Knapp dahinter hält sich Android 6.0 Marshmallow mit 28,1 Prozent auf dem zweiten Platz. Das im November 2014 erschienene Lollipop (Android 5.0 und 5.1) findet sich immer noch auf knapp einem Viertel der Android-Geräte (24,6 Prozent). Das noch ein Jahr ältere Android 4.4 Kitkat macht in puncto Android-Verbreitung immer noch einen Anteil von zwölf Prozent aus. Die noch älteren Versionen von Googles Betriebssystem, Gingerbread, Ice Cream Sandwich und Jelly Bean sind kaum mehr in Gebrauch.

Android-Versionen und ihre aktuelle Verbreitung – Stand: 5. Februar 2018. (Screenshot: Google/t3n.de)

Ältere Versionen finden sich in der Statistik nicht. Dort werden nur Versionen ausgewiesen, die einen Marktanteil von mindestens 0,1 Prozent aufweisen. Google erfasst dabei, welche Geräte mit welchen installierten Betriebssystemversionen auf den Google Play Store zugreifen, wie ZDNet.de berichtet.

Samsung-Update sollte Android-Oreo-Verbreitung vorantreiben

In den kommenden Wochen sollte sich der Marktanteil von Android 8.x Oreo übrigens deutlich erhöhen. Denn Samsung dürfte schon bald das Update für sein immer noch aktuelles Flaggschiff Galaxy S8 ausspielen. Im Frühjahr soll dann auch das Samsung Galaxy S7 folgen. Weitere Hersteller und ihre Top-Geräte könnten das Oreo-Update im ersten Quartal starten. Einige Smartphones wie das Pixel 2 und Pixel 2 XL sowie das Huawei Mate 10 Pro oder das Honor View 10 werden schon mit Oreo ausgeliefert.

Pixel 2 und XL im Test: Starke Google-Phones mit sensiblem Schwachpunkt

1 von 52

Ebenfalls lesenswert: Android 8.0 – Welche Geräte bekommen das Oreo-Update?

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung