Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Airpods: Apples Bluetooth-In-Ear-Headphones ab sofort erhältlich

Apple Airpods. (Bild: Apple)

Apple hat am Dienstag überraschend den Marktstart seiner kabellosen In-Ear-Kopfhörer Airpods bekannt gegeben. Sie sind ab sofort für 179 Euro verfügbar.

Apple Airpods: Erst verschoben, jetzt verfügbar

Besitzer eines iPhone 7 können aufatmen, denn die Airpods sind ab sofort im Apple-Store erhältlich. Ursprünglich sollten sie schon Ende Oktober in den Handel kommen, aus technischen Gründen hat sich der Marktstart aber um einige Wochen verzögert.

Die Airpods verbinden sich via Bluetooth mit dem iPhone 7, iPhone 7 Plus oder einem anderen Apple-Gerät. Die in den In-Ear-Hörern integrierten W1-Chips und Sensoren erkennen automatisch, ob sie sich im Ohr befinden oder nicht. Sie werden nur dann aktiviert, wenn sie ins Ohr gesteckt werden. Ihr könnt die Airpods sowohl als Paar als auch einzeln verwenden.

Laut Apple sollen die Airpods eine Akkulaufzeit von fünf Stunden liefern. Geht der Akku zur Neige, müsst ihr die Ohrhörer nur in die Aufbewahrungsbox legen, schon werden sie wieder aufgeladen. Der in die Box integrierte Akku soll eine Laufzeit von 24 Stunden bieten. Mit einer Ladedauer von 15 Minuten über das Case sollen drei Stunden Laufzeit möglich sein.

Einmal mit einem Gerät gekoppelt, lassen sich die drahtlosen Kopfhörer auch mit anderen Apple-Geräten nutzen. (Screenshot: Apple)

1 von 13

Airpods: Siri im Ohr

Die Airpods sollen sich durch ihre einfache Bedienbarkeit auszeichnen, denn sobald ihr die Ohrhörer aus dem Case nehmt, verbinden sie sich automatisch mit dem iPhone. Die teils umständliche manuelle Kopplung mit dem Bluetooth-Gerät entfällt. Die Kopfhörer lassen sich dank eines integrierten Mikrofons auch zur Steuerung von Siri und zum Telefonieren verwenden. Hierfür muss nur ein Doppeltipp auf die Airpods ausgeführt werden, schon wartet Siri auf euren Befehl.

iPhone-7-Besitzer, die auf die Airpods sehnlichst gewartet haben, dürfen jetzt zuschlagen. Wie eingangs erwähnt, schlagen sie mit 179 Euro zu Buche und sollen rechtzeitig vor Weihnachten bis zum 20. Dezember ausgeliefert werden.

Passend zum Thema: Warum Apple mit den Airpods auf den Spuren von Google Glass wandelt und Airpods: Wie das Netz über „Apples kleinsten Föhn“ spottet

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

5 Reaktionen
Nick

ich verstehe nicht, warum iPhone 7 Besitzer jetzt im Besonderen aufatmen können...ich verstehe es echt nicht. Ich hab e darüber nachgedacht, aber ich komme nicht drauf. Bitte helft mir, zumal Ihr es zwei mal im Artikel erwähnt.

apple

weil du doof bist, ganz einfach

Felix

Dann denk nochmal ein bisschen drüber nach, ganz so schwer ist es nicht.

peter

Bin ja mal gespannt. Nach allem was Apple in letzter Zeit abliefert, erwarte ich das schlimmste.

- MacBook Tastatur verhakt sich bei vielen nach einem Jahr
- MacBook Pro mit TouchBar (Muss ich da mehr sagen!)
- iPhone hat wieder mal Probleme
- und so weiter und sofort

Geht leider wieder bergab mit den Jungs und Mädels. Bin ja eigentlich Nutzer und zwar überzeugter Nutzer, aber die letzten Sachen haben mich echt abgeschreckt. Teuer aber gut, war die Devise. Jetzt wird es immer teurer und immer schlechter, habe ich das Gefühl.

apple

tjaaaa manche Menschen können einfach nicht mit apple Produkten umgehen, wie du.
geh und dann kaufe dir lidl Produkte oder so.
idiot....

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst