Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Neues Datenschutzportal ist da: Apple lässt euch eure Daten jetzt downloaden

Apple Store in Aix-en-Provence. (Foto: Rob Crandall/Shutterstock)

Passend zum Ende der DSGVO-Deadline hat Apple sein neues Datenschutzportal eröffnet. Darüber könnt ihr all eure Daten, die der iKonzern von euch gespeichert hat, herunterladen und verwalten.

Mit iOS 11.3 hatte Apple erste Funktionen hinsichtlich eines transparenteren Datenschutzes veröffentlicht. Am Mittwoch ist das angekündigte Portal zum Download eurer mit dem Apple-ID-Konto verknüpften Daten online gegangen.

Daten- und Datenschutz-Portal gibt Einblick in die von Apple gespeicherten Daten

Als Auflage der DSGVO, die Unternehmen bis zum 25. Mai endgültig umgesetzt haben müssen, hat Apple sein Portal „Daten und Datenschutz“ online gestellt. Kunden mit Apple-ID haben über diese neue Anlaufstelle nicht nur die Möglichkeit, eine Kopie ihrer von Apple gespeicherten Daten zu beantragen, sondern können auch fehlerhafte Angaben korrigieren. Der bereitstehende Datenschatz umfasst unter anderem Apple-ID-Infos, eure App-Store-Aktivität, den Apple-Care-Verlauf und vieles mehr.

Apple: Das neue Datenschutz-Portal ist online. (Screenshot: t3n.de)

Nutzer, die sich komplett oder temporär aus dem Apple-Kosmos verabschieden wollen, können ihren Apple-ID-Account auch deaktivieren oder komplett löschen. Nach der Deaktivierung ist die Rückkehr jederzeit möglich, die Daten bleiben währenddessen erhalten. Eine Löschung des Accounts erfolgt jedoch unwiderruflich.

Das Korrigieren eurer Daten ist nur ein Teil davon. (Screenshot: t3n.de)

Über das Portal könnt ihr eine Kopie der Daten anfordern. Sobald sie zum Download bereit steht, wird eine Nachricht an euch gesendet. Ab diesem Zeitpunkt habt ihr 14 Tage Zeit, um die Daten herunterzuladen. Nach Ablauf des Zeitraums werden sie wieder entfernt. Verpasst ihr den Zeitraum oder wollt sie danach erneut laden, müssen die Daten erneut angefordert werden.

Daten- und Datenschutz-Portal von Apple: Download der Daten aus der iCloud kann lange dauern

Laut Apple kann der Download je nach Nutzung der Dienste „App-Nutzungs- und Aktivitätsdaten“ auch Tabellenkalkulationen oder Dateien im JSON-, CSV-, XML- oder PDF-Format enthalten. Dokumente, Fotos und Videos werden in ihrem Originalformat bereitgestellt. Ferner werden Kontaktdaten, Kalendereinträge, Lesezeichen und Mails im VCF‑, ICS‑, HTML- und EML‑Format ausgegeben.

Im neuen Apple-Datenschutz-Portal könnt ihr auch einzelne Positionen Downloaden. (Screenshot: t3n.de)

Daten, die der Download nicht enthält, sind Apple zufolge jegliche Käufe von Apps, Büchern, Filmen oder TV-Sendungen und Musikdateien. Apple weist ferner darauf hin, dass Downloads aus der iCloud-Mail, -Fotos und Dateien und Dokumente aus der iCloud eine lange Downloadzeit benötigen können. Während des „Bestellprozesses“ hab ihr die Möglichkeit, die Größe der Datenpakete zu bestimmen – sie können zwischen einem und 25 Gigabyte groß sein. Weitere Informationen zum neuen Datenschutz-Portal Apples findet ihr gesammelt in einem Support-Dokument.

Mehr zum Thema:

 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.