News

Apple erwähnt M1X Macbook Pro in WWDC-Keynote-Tags auf Youtube

9to5 Mac hat aus gestohlenen Skizzen des Macbook Pro 2021 ein Renderbild angefertigt. (Bild: 9to5Mac)
Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Die WWDC-Keynote ist vorbei und Apple hat keine neue Hardware enthüllt. Nun deutet sich an, dass der Konzern im Zuge des Events womöglich neue Macbook Pros mit M1X-Chip ankündigen wollte. Oder doch nicht?

Apples Keynote zur Worldwide Developers Conference 2021 (WWDC) ging ohne die erwartete Vorstellung neuer Macbook Pro zu Ende. Es sieht indes danach aus, als wäre das nicht der ursprüngliche Plan des Unternehmens gewesen. Interessanterweise hat Apple nämlich das Youtube-Video der WWDC-Keynote mit den Tags „M1X Macbook Pro“ und „M1X“ versehen, wie Youtuber Max Balzer entdeckt hat.

Macbook Pro mit M1X-Chip auf der WWDC 2021? Nicht so schnell

Wie Balzer auf Twitter erklärt, konnte er die Tags der WWDC-Keynote auf Youtube mit der Browser-Erweiterung Tubebuddy auslesen. Weitere Tags sind iOS 15, Swift UI, Apple WWDC, Apple Keynote aber auch iPhone, iMac und iPad. Solche Tags werden als Maßnahme zur Suchmaschinenoptimierung genutzt, um Videos für Nutzer besser auffindbar zu machen und deren Reichweite zu erhöhen.

Während manche die Erwähnung des Macbook Pros mit M1X-Prozessor als Bestätigung betrachten, dass Apple sein mutmaßlich runderneuertes und ultraschnelles Top-Notebook im Zuge der WWDC enthüllen wollte, sehen es andere wiederum anders. Denn wie erwähnt dient die Verschlagwortung unter anderem als SEO-Maßnahme, mit der Apples Social-Media-Team mehr Zuschauer anziehen wollte. Was eignet sich da besser, als Themen einzusetzen, die in der Gerüchteküche seit Monaten hoch im Kurz stehen?

Apples Youtube-Stream zur WWDC-2021-Keynote enthält neben iOS 15 auch M1X und Macbook Pro als Tags. (Screenshot: t3n)

Kommen die neuen Macbook Pro doch noch im Sommer?

Ob Apple sein neues Macbook Pro nun ursprünglich im Laufe der WWDC-Keynote vorstellen wollte oder nicht, lässt sich nicht verifizieren. Apple lässt sich bekanntlich nicht in die Karten schauen. Allerdings ist es immer noch möglich, dass Apple seine neuen Top-Notebooks im Laufe des Sommers enthüllen könnte, wie Bloomberg-Reporter Mark Gurman, der für seinen sehr guten Draht zu Apple-Insidern bekannt ist, vor Kurzem noch berichtet hatte.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Es wäre nicht das erste Mal, dass Apple neue Produkte zeitversetzt nach der WWDC vorstellt, um sich auf der Entwicklerkonferenz auf Entwicklerthemen wie iOS 15, macOS 12 und die weiteren neuen Betriebssysteme und Funktionen zu fokussieren.

Letzten Gerüchten zufolge sollen die neuen Macbook Pros über 14- und 16-Zoll-Displays verfügen und Anschlüsse wie einen SD-Kartenslot, HDMI-Port und den Magsafe-Ladeanschlusses zurückbringen. In puncto Leistung sollen die neuen M1X- oder M2-Prozessoren doppelt so viele CPU- und GPU-Kerne als der M1-Chip liefern und bis zu 64 Gigabyte RAM unterstützen.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder