News

Apple-Event – Was Tim Cook am Montag alles vorstellt

Apple-Chef Tim Cook. (Foto: dpa)

„It’s Showtime“: So bewirbt Apple das nächste Presse-Event der Firma. Wir werfen einen Blick darauf, was der iPhone-Hersteller am 25. März vorstellen wird.

Für den 25. März 2019 hat Apple zu einem Pressetermin geladen. Dort dürfte das Unternehmen seinen Online-Videodienst vorstellen, über den in den letzten Jahren immer wieder spekuliert wurde. Um eine Netflix-Alternative scheint es sich dabei jedoch nicht zu handeln. Wie Recode berichtet, soll der Dienst primär als Anlaufstelle dienen, um Streaming-Abos unterschiedlicher Anbieter abzuschließen. Die könnten dann aber auch zu Paketen geschnürt werden. Sprich: Potenzielle Abonnenten könnten beispielsweise drei Streaming-Abos zu einem reduzierten Preis angeboten bekommen.

Es wird sich zeigen, wie die eigenen Fernsehserien, die Apple Berichten zufolge im vergangenen Jahr in Auftrag gegeben hat, in das Angebot passen. Theoretisch könnten sie als eine Art zusätzlicher Bonus fungieren, damit Kundinnen und Kunden ihre Streaming-Abos über die Apple-Plattform abschließen. Unklar bleibt bei alldem allerdings, ob es auch ein Angebot für den deutschen Markt geben wird, oder ob der Konzern das Angebot zunächst nur in den USA ausrollt. Sicher ist allerdings, dass Branchenprimus Netflix nicht Teil des Angebots sein wird. „Wir bevorzugen, dass die Kunden unsere Inhalte auf unserem Dienst schauen“, so Netflix-CEO Reed Hastings.

Apple plant das Netflix für Nachrichten

Ebenfalls am Montag dürfte Apple sein überarbeitetes News-Angebot vorstellen. Das soll nach dem Prinzip von Spotify oder Netflix funktionieren – nur eben für Artikel statt für Musik oder Filme. Gegen eine monatliche Gebühr, die sich vermutlich im Bereich von zehn US-Dollar bewegen dürfte, erhalten Abonnenten dann Zugang zu Zeitungs- und Magazinartikeln verschiedener Verleger. Entsprechende Verträge soll Apple unter anderem mit Condé Nast, Hearst und dem Wall Street Journal abgeschlossen haben. Einige andere große US-Publisher sollen das Angebot jedoch abgelehnt haben, da Apple offenbar einen ungewöhnlich hohen Anteil an den Einnahmen des Dienstes einbehalten will. Einige Experten vermuten, dass Apple die neuen Dienste – sowie Apple Music – auch im Paket anbieten könnte.

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge soll Apple am 25. März auch eine Kreditkarte vorstellen. Der Konzern kooperiert hier anscheinend mit Goldman Sachs. Dazu passt, dass David Solomon, der Chef US-Investmentbank, am Apple-Event teilnehmen soll. Ein Bühnenauftritt ist nach Informationen von Bloomberg allerdings nicht vorgesehen. Die Kreditkarte soll sich an Privatkunden richten und die Ausgabenverwaltung über das iPhone ermöglichen.

Ein Apple-Event im Zeichen der Abo-Dienste

Wer sich auf neue Apple-Gadgets freut, dürfte vom Event am Montag allerdings enttäuscht werden. Schon vorab hat Apple neue iPads, Airpods-Kopfhörer und einen überarbeiteten iMac vorgestellt. Was noch aussteht, ist Apples drahtlose Ladematte Airpower, von der findige Beobachter bereits Bilder auf dem Apple-Server finden konnten. Allerdings würde das Produkt nicht wirklich zu dem offenbar stark auf Abo-Dienste ausgelegten Event passen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Dataalpha4
Dataalpha4

..oh, oh .. wenn das Netflix auf die Dauer nicht noch leid ..tun.. wird ( … )

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung