News

Apple Pay ist in Deutschland gestartet: Bezahlen via iPhone oder Mac

Apple Pay endlich offiziell in Deutschland nutzbar. (Bild: Apple)

Knapp vier Jahre nach dem US-Start von Apple Pay landet das mobile Bezahlverfahren endlich auch in Deutschland.

Apple Pay ist bereits im September 2014 in den USA zusammen mit dem iPhone 6 vorgestellt worden. Seit Jahren schon wird über den Deutschland-Start spekuliert und gehofft, dass es endlich so weit ist. Im Sommer kündigte Apple endlich seine Apple-Pay-Pläne für den deutschen Markt an – am Dienstag, den 11. Dezember 2018, ist der Start endlich erfolgt.

Apple Pay: Per iPhone oder Mac bezahlen endlich auch in Deutschland

Besitzer eines iPhones, iPads, einer Apple Watch oder eines aktuellen Macs (im Safari-Browser) haben ab sofort die Möglichkeit, bargeldlos in (Online-)Shops, Cafés, Supermärkten und anderen Lokalitäten mit ihrem Apple-Gerät zu zahlen, ohne ihre Geldbörse zücken zu müssen. Auch Nahverkehrs-Apps – etwa Berlin-BVG-Fahrinfo, BVG-Berlin Tickets und Osnabrück VOS Stadtpilot – erlauben Apple Pay innerhalb der App, so Apple. Die Bezahlung per Apple Pay ist freilich nur möglich, wenn das Unternehmen Apple Pay unterstützt. Grundsätzlich sollten alle NFC-fähigen Bezahlterminals aus Hardware-Sicht mit Apple Pay kompatibel sein.

Wenn ihr die beiden oben abgebildeten Symbole im Laden seht, könnt ihr mit Apple Py bezahlen. (Screenshot: t3n.de; Apple)

Wenn ihr die beiden oben abgebildeten Symbole im Laden seht, könnt ihr mit Apple Py bezahlen. (Screenshot: t3n/Apple)

Die Einrichtung von Apple Pay ist denkbar einfach. Ihr öffnet auf eurem iPhone die Wallet-App und klickt darin auf das Plus-Symbol oben rechts, um eine Kredit- oder Debitkarte hinzuzufügen. Das könnt ihr in der App einfach per Foto erledigen. Falls die Karte nicht erkannt werden sollte, ist die manuelle Eingabe der Kartendaten möglich. Eure Bank muss natürlich an Bord sein, um den Dienst nutzen zu können.

Apple Pay kann offiziell in Deutschland genutzt werden – Apples Peer-to-Peer-Bezahlsystem Pay Cash jedoch noch nicht. (Bild: Apple)

Apple erklärt euch in einem Support-Dokument, wie ihr eure Karte mit Apple Pay auf Apple Watch und anderen Geräten verknüpfen könnt – oder ihr schaut euch folgendes Video an:

Erste Partner-Banken von Apple Pay in Deutschland

Zu den ersten Partnern von Apple Pay in Deutschland gehören die Deutsche Bank, Hypo-Vereinsbank, Boon und N26. Kunden dieser Finanzinstitute können ihre Kreditkarten in der App hinterlegen. Da Visa und Co. in Deutschland weniger verbreitet sind, erlauben einige Banken auch den Einsatz von Debit-Karten.

Diese Banken sind beim Deutschland-Start von Apple Pay in Deutschland dabei. (Screenshot: t3n.de; Apple)

Diese Banken sind beim Deutschland-Start von Apple Pay in Deutschland dabei. (Screenshot: t3n; Apple)

Folgende Banken sind offiziell dabei:

  • Hypo-Vereinsbank
  • Deutsche Bank
  • Comdirect-Bank
  • Hanseatic-Bank
  • Fidor-Bank
  • Vimpay
  • American Express
  • Bunq
  • Boon
  • O2 Banking
  • N26
  • Edenred

Ab 2019 kommen folgende Banken und Dienste hinzu:

  • ING (Diba)
  • Revolut
  • Consors Bank
  • Consors Finanz
  • DKB
  • Sodexo
  • Crosscard
  • Fleetmoney
  • Viabuy

Falls ihr Kundenkarten besitzt, könnt ihr diese ebenso in der Wallet hinterlegen und bei Zahlungen per Apple Pay weiterhin Kundenvorteile sichern oder sie geltend machen.

In diesen Shops könnt ihr mit Apple Pay bezahlen
Apple Pay: Diese Shops sind dabei. (Screenshot: t3n.de/ Apple)

1 von 3

Diese Apps unterstützen Apple Pay
In diesen Apps könnt ihr mit Apple Pay bezahlen. (Screenshot: t3n.de; Apple)

1 von 3

Welche Apple-Geräte sind mit Apple Pay kompatibel?

Apple Pay kann dem Hersteller zufolge mit allen iPhones von iPhone 6 (Plus) über 6s (Plus) und 7 (Plus) bis hin zu den 2017er Modellen iPhone 8 (Plus) und iPhone X genutzt werden. Auch das kleine iPhone SE ist an Bord.

Das Bezahlen per Apple Pay ist auch über die Apple Watch möglich. (Bild: Apple)

Bei den iPads sind das iPad Pro, das iPad der fünften Generation, das iPad Air 2 sowie die Mini-Modelle der dritten und vierten Generation kompatibel. Ferner könnt ihr alle Apple Watches zum kontaktlosen Bezahlen verwenden. Bei den Macs werden alle Modelle unterstützt, die ab 2012 gebaut wurden – jedoch ist zur Authentifizierung eines der genannten iOS-Geräte vonnöten. Eine Ausnahme ist das Macbook Pro mit Touch-Bar und das neue Macbook Air, denn die Geräte besitzen selbst einen Touch-ID-Sensor.

Mit Apple Pay könnt ihr auch am Desktop Bezahlungen vornehmen. (Bild Apple)

Mit Apple Pay könnt ihr auch am Desktop Bezahlungen vornehmen. (Bild: Apple)

Nach dem Start von Google Pay im Sommer und der Unterstützung von Paypal sowie dem nun erfolgten Start von Apple Pay dürfte das kontaktlose Bezahlen endlich auch in Deutschland zur Normalität werden, wie es in vielen Ländern schon der Fall ist.

Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
D.S.
D.S.

„Zu den ersten Partnern von Apple Pay in Deutschland gehören die Deutsche Bank, DKB, Boon und N26“

Von DKB sehe ich da aber nichts, wie kommt Ihr darauf?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.