Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Apple-TV ab 2019 auch in Deutschland

http://www.shutterstock.com/pic-399271852/stock-photo-remote-control-interacting-with-smart-television.html

Lange hat Apple gebraucht, doch jetzt will das Unternehmen seinen Streaming-Dienst auf den Markt bringen. Ob das Unternehmen den Vorsprung von Netflix und Amazon einholen kann?

Apple will seinen TV-Streaming-Dienst mit eigenen Filmen und Serien und zahlreichen anderen Premium-TV-Angeboten im kommenden Jahr in mehr als 100 Ländern starten. Das belegen unterschiedliche Quellen aus dem Umfeld des Unternehmens, die mit dem Projekt befasst sind. Im ersten Halbjahr 2019 soll der Dienst zunächst in den USA gelauncht werden, danach schnellstmöglich auch in anderen Ländern präsentiert werden.

Neben den Apple-eigenen Programmen soll es zusätzlich die Möglichkeit geben, TV-Angebote zu abonnieren. Das ist allerdings ein Feature, das eher in den USA als bei uns verfangen wird, da hierzulande das Angebot frei empfangbarer Inhalte ohnehin nicht klein ist und auch (großteils) in HD-Qualität vorliegt. Apple verspricht sich offenbar von dem baldigen Start die Möglichkeit, mit Netflix und Amazons Videoangeboten mithalten zu können – beide Unternehmen haben hier einen gewissen Vorsprung. Insbesondere Amazon hat über sein gesamtes Ökosystem hinweg die Videoinhalte gut eingebunden – ein Wunsch, der Apple bereits seit vielen Jahren umtreibt.

Apple TV: Unterschiedliche Angebote in den Ländern

Apple-eigener Content soll Nutzern eines iOS-Geräts kostenlos zur Verfügung stehen, andere (teilweise länderspezifische) Inhalte werden gegen eine Abo-Gebühr angeboten. Dabei ist in unterschiedlichen Quellen von HBO die Rede – ob der US-Seriensender auch bei uns angeboten wird, ist allerdings unklar. Für den UK-Markt beispielsweise hat HBO zumindest bisher einen Exklusivvertrag mit Sky.

Offenbar verhandelt Apple noch mit Content-Anbietern in den entsprechenden Ländern, was gerade angesichts der im TV-Geschäft unübersichtlichen Rechtelage nicht einfach sein dürfte. Ähnlich wie andere Anbieter wird Apple daher für jedes Land ein anderes Bouquet für den jeweiligen Markt schnüren – je nach dem, was rechtemäßig verfügbar ist.

Das könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.