News

Airplay 2, Homepod-Stereopaare und mehr: Apple veröffentlicht iOS 11.4

iOS 11.4 bringt mehr Features für Homepods. (Bild: Apple)

Apple veröffentlicht iOS 11.4. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt Airplay 2 und Stereopaare bei Homepods. News zum Deutschlandstart der smarten Lautsprecher gibt es auch.

Apple wird in den nächsten Stunden die neue Version seines mobilen Betriebssystems an den Start bringen. Mit iOS 11.4 sollen Nachrichten in iCloud und Airplay 2 auf iPhones und iPads kommen. Basierend auf Airplay 2 soll ein kabelloses Multiroom-Audiosystem eingeführt werden. Darüber hinaus soll es nach dem Update auch möglich sein, zwei Homepod-Lautsprecher zu einem Stereopaar zu verbinden, wie Apple mitteilt.

Nach dem Update auf iOS 11.4 soll es dank Multiroom-Audio für Apple-Nutzer einfacher sein, die Musikwiedergabe in verschiedenen Räumen auf Homepod, Apple-TV oder anderen iOS-Geräten zu steuern. Auch Hersteller wie Bang & Olufsen, Bose, Bowers & Wilkins, Marshall, Pioneer und Sonos haben ihre Lautsprecher schon Airplay-2-fähig gemacht. Über ein Kontrollzentrum haben Nutzer dank Multiroom-Audio künftig einen besseren Überblick darüber, welche Musik in welchem Raum gespielt wird. Die Steuerung kann auch per Sprachbefehl an Siri erfolgen.

iOS 11.4 ermöglicht Homepod-Stereopaare und Multiroom-Audio

Neu ist auch die Möglichkeit, einen raumfüllenderen Klang als bisher zu realisieren, indem zwei Homepod-Lautsprecher als Stereopaar verbunden werden. Die Einrichtung wird angeboten, wenn Nutzer einen zweiten Homepod in einem Raum aufstellen. Homepods können dank A8-Chip jeweils einen eigenen Audiokanal (links oder rechts) abspielen. Zur Synchronisierung der Lautsprecher setzt Apple auf eine eigens entwickelte Peer-to-Peer-Direktverbindung.

iOS 11.4: Steuerung der Musikwiedergabe in verschiedenen Räumen über das Kontrollzentrum dank Airplay 2. (Bild: Apple)

Zur Verfügbarkeit der Homepods in Deutschland hat Apple sich in der Ankündigung zu iOS 11.4 ebenfalls geäußert. Demnach sollen die smarten Lautsprecher hierzulande – in Weiß und Space-Grau – ab dem 18. Juni erhältlich sein. Der Homepod soll 349 Euro kosten und in Apple-Stores, über die Apple-Homepage, die Store-App und bei ausgewählten Vertriebspartnern zu kaufen sein.

Neben den neuen Audio-Funktionen soll iOS 11.4 auch Messages in iCloud unterstützen, wie Techcrunch berichtet. Das auf der WWDC 2017 vorgestellte Feature synchronisiert Änderungen in Nachrichten über alle verbundenen Geräte wie iPhone, iPad, Apple-Watch und Mac hinweg. Damit soll sich die gesamte Nachrichtenhistorie auf den eigenen Geräten abrufen lassen. Wird eine Nachricht auf einem Gerät gelöscht, verschwindet sie auch auf allen anderen. Die jetzt gesamt in iCloud gespeicherten Nachrichten sollen Ende-zu-Ende-verschlüsselt sein.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung