Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Apple Watch, iOS 8.2 und ein neues MacBook: Das erwartet uns auf der heutigen Keynote

Apple Watch. (Foto: Apple)

Heute Abend werden wir nicht nur endlich alle Details zur Apple Watch erfahren, es könnten auch neue MacBook-Modelle vorgestellt werden. Wir verraten euch, was auf der Apple-Keynote zu sehen sein wird.

Apple-Keynote: Endlich Details und Preise zur Apple Watch

Heute wird Apple um 18 Uhr Mitteleuropäischer Zeit ein Event unter dem Namen „Spring Forward“ abhalten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung wird sicher die Apple Watch stehen. Obwohl die Smartwatch aus Cupertino schon im September 2014 vorgestellt wurde, sind noch immer viele Details unklar. Das dürfte sich heute Abend ändern. Beispielsweise ist bislang nicht bekannt, wie viel die unterschiedlichen Modelle der Smartwatch kosten werden.

Bislang wissen wir nur, dass die Preise für die Apple Watch bei 349 US-Dollar beginnen werden. Dafür werden Käufer höchstwahrscheinlich die „Apple Watch Sport“ mit ihrem Aluminium-Gehäuse und ihrem Gummiarmband bekommen. Da Apple die Smartwatch in jeweils zwei Größen herstellen wird, werden wir heute Abend vermutlich auch erstmals erfahren, wie groß der Preisunterschied zwischen den beiden Größen ist.

1 von 16

Der Apple Watch aus rostfreiem Stahl für etwa 700 US-Dollar verkauft werden könnte. Je nach Armband könne der Kaufpreis leicht auf über 1.000 US-Dollar steigen. Was den Preis der Premium-Variante aus 18-karätigem Gold betrifft, vermuten viele Branchenkenner, dass er sich im Bereich herkömmlicher Luxusuhren bewegen wird. Je nach Armband könnten sich die Kosten für den Verbraucher dann im Bereich von 10.000 bis 20.000 US-Dollar bewegen. Darüber hinaus dürften wir heute Abend von Tim Cook auch endlich den genauen Termin für den Verkaufsstart der Apple Watch erfahren.

Apple-Event: Experten erwarten ein neues MacBook und überarbeitete MacBook-Air-Modelle

Die Vorstellung eines neuen MacBooks wäre längst überfällig. Daher wäre es nicht überraschend, wenn wir schon heute neue Modelle zu Gesicht bekämen. 9to5mac hat schon im Januar berichtet, dass Apple an einem neuen MacBook Air mit Zwölf-Zoll-Display arbeiten soll. Das Notebook hätte zwar ein größeres Display als die bisherige Elf-Zoll-Variante, könnte davon abgesehen aber deutlich kleiner sein. Dazu würde es eine kleinere Display-Umrandung bekommen.

Außerdem könnte dieses neue MacBook Air auch merklich schmaler sein. Dazu soll Apple laut 9to5mac auf jegliche Anschlüsse verzichten, mit Ausnahme des neuen USB-Type-C-Ports und einem Köpfhörer-Anschluss. Selbst der MagSafe-Anschluss und der SD-Karten-Slot würde dann der Vergangenheit angehören. Das wäre ein radikaler Schritt – für ein Unternehmen wie Apple aber durchaus denkbar. USB-Type-C-Anschlüsse sind kleiner und deutlich leistungsfähiger als ihre Vorgänger. Selbst Bildschirme lassen sich damit betreiben.

Apple: Das Tastaturlayout des MacBook Air soll im Gegensatz zu genormten Tastaturen leicht geschrumpft worden sein. (Quelle: 9to5Mac.com)

Das neue MacBook Air könnte zudem erstmals ohne einen Lüfter auskommen. Es gibt außerdem schon seit einiger Zeit Gerüchte darüber, dass das Notebook über kein klickbares Trackpad mehr verfügen wird. Wie eine solche Änderung bei passionierten MacBook-Nutzern ankäme, bleibt allerdings abzuwarten. Viele Nutzer schätzen die Apple-Trackpads genau so, wie sie sind. Laut 9to5mac könnte auch die Tastatur überarbeitet werden. Die Tasten sollen enger beisammen sein, aber dafür beinahe über die gesamte Breite des Geräts verlaufen.

Auch die bestehenden MacBook-Air-Modelle könnten ein kleines Upgrade bekommen. Das dürfte dann allerdings weniger dramatisch ausfallen. Immerhin könnte der Einsatz neuer Broadwell-CPUs für etwas mehr Rechenleistung und Akku-Laufzeit sorgen. Sollte es zusätzlich tatsächlich ein völlig neues Modell geben, könnten auch die Preise der anderen Varianten nach unten korrigiert werden.

iOS 8.2: Neue Version dürfte vorgestellt werden

Eine Vorstellung von iOS 8.2 erscheint extrem wahrscheinlich. Damit euer iPhone mit der Apple Watch kommunizieren kann, wird dieses Update nämlich benötigt. Damit habt ihr dann auch Zugriff auf die Companion-App für die Apple Watch, mit der ihr allerlei Einstellungen für die Smartwatch vornehmen könnt. Ansonsten dürfte sich für iOS-Nutzer mit dem Update allerdings nicht ändern.

via www.theverge.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
E.

12... Hui das wird niedlich :)
Bin schon gespannt.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst