Cooler Marketing-Stunt: Wie ein Schweizer Uhrmacher mit einem Apple-Diss sein neuestes Modell promotet