Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Teamwork-Tool Asana im neuen Design: „Viele Nutzer waren überfordert!“

Gilt in der Startup-Szene als Geheimtipp: Die GTD-App Asana. (Bild: Asana)

Es brauchte etwas Zeit, doch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das Team- und Projekt-Management-Tool von Asana hat ein Redesign spendiert bekommen. Und so sieht es aus!

Wer bislang das Teamwork-Tool Asana im Unternehmen genutzt hat, konnte mit vielen sinnvollen Funktionen arbeiten. Doch mit den diversen Möglichkeiten kam auch ein Nachteil – nämlich eine unübersichtliche Benutzeroberfläche. Einfach nur neue Elemente in eine Software einzubauen, ohne die Nutzerführung zu überdenken, geht halt nur bis zu einem bestimmten Punkt gut. Das Problem hat man erkannt und jetzt behoben – Asana hat ein Redesign verkündet.

Das Teamwork-Tool Asana macht jetzt alles anders: neues Design, intuitivere Funktionen!

TaskCompletion_Loop Kopie
Übersichtlicher und intuitiver – so sieht das neue Asana-Tool aus. (Screenshot: Asana)

Auf dem hauseigenen Blog schreiben die Gründer Dustin Moskovitz und Justin Rostenstein: „Asana ist ein starkes Produkt mit vielen Funktionen. Doch in der alten Version fühlten sich viele Nutzer überfordert während der ersten Schritte!“

„Viele Nutzer waren überfordert während der ersten Schritte!“

Ein Eingeständnis, das den Kurs für die kommenden Jahre bestimmen soll. Teil des Designs ist, dass Informationen leichter abgelegt und gefunden werden sollen. So können beispielsweise besonders wichtige Aufgaben in dem „My-Tasks“-Bereich priorisiert und an oberster Stelle gezogen werden. In dem überarbeiteten „My Inbox“-Bereich bekommen Nutzer gezielte Benachrichtigungen zu Projekte, denen man folgt. Zudem gibt es in der neuen Version einen „Quick-Add“-Button, der Aufgaben, Projekte und Kommentare von überall aus der Applikation aus, anlegen lässt.

Die Navigation wurde von Grund auf neu erdacht und gestaltet. Nutzer können darüber einen Kalender über künftige Meilensteine führen, den Fortschritt von Projekten überwachen und eine übersichtliche Mediengalerie aller Dateien organisieren. Zudem sollen Nutzer die Kommunikation zur Projekten noch intensiver in Asana abwickeln können. Neben all diesen Veränderungen – ein aufgeräumtes Design, diverse Priorisierungs- und Benachrichtigungsfunktionen und eine schlauere Navigation – hat sich zudem noch etwas verändert: Asana trägt ein neues Logo – und so sieht das aus!

Das neue Logo von Asana. Aufgeräumt - genau wie das Software-Update. (Grafik: Asana-Blog)
Das neue Logo von Asana. Aufgeräumt - genau wie das Software-Update. (Grafik: Asana-Blog)

Von agil bis klassisch: 10 kostenlose Projekt-Management-Lösungen

Neben Asana gibt es noch viele weitere Tools um Projekte und Teams zu organisieren. Kostenlose Projekt-Management-Software beziehungsweise Einsteiger-Versionen professioneller Lösungen eignen sich besonders für Freiberufler und kleine Unternehmen. Sebastién Bonset hat eine Übersicht weiterer Programme geliefert: „Von agil bis klassisch: 10 kostenlose Projekt-Management-Lösungen“

via blog.asana.com

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

5 Reaktionen
Linear Software

Wir verwenden jetzt auch Asana um unsere Web-Projekte damit zu managen! Durch die übersichtliche und intuitive Benutzeroberfläche wird das Projektmanagement zum Kinderspiel und wir können somit unseren Kunden einen noch besseren Service bieten!

Antworten
lrrm

Ich hätte es nicht gedacht, dass man es schaffen könnte das Tool noch konfuser, unaufgeräumter und unübersichtlicher zu gestalten. Bravo, die haben es geschafft! Serifen???? Am Popo!

Antworten
Fabian

Apropros Nutzerführung überdenken: Wenn man in eurem Artikel auf den Mini-Screenshot klickt, erwartet man, dass dieser in einer Lightbox o.ä. vergrößert aufgeht. Und nicht, dass der Screenshot in gleicher Größe auf einer neuen Seite in einer Gallerie geladen wird.
Just saying. Ein Technik-Magazin sollte mit der Zeit gehen.

Antworten
Ben

Ganz meine Rede. Ich hatte das vor gefühlten 3 Jahren schon mal angeregt. Scheint keinen zu interessieren.

Antworten
Marc

Ein guter Schritt! Die Usability war bisher immer der Grund, warum mich Asana nicht auf Dauer halten konnte. Das neue Design ist def. ein Grund, es nochmal zu testen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen