Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Asus kommt mit neuen Zenbook-Modellen und Mixed-Reality-Headset zur IFA 2017

Asus Zenbook Flip 15. (Bild: Asus)

Der taiwanesische Hersteller Asus hat auf der IFA 2017 neue Modelle der Zenbook-Reihe mit Intels neuer Prozessor-Generation und schlankem Design enthüllt. Auch dabei: das erste Mixed-Reality-Headset des Herstellers.

Asus Zenbook 13: 13-Zoll-Notebook mit 4K-Touch-Display

Das neue, edel anmutende Zenbook 13 (UX331) besitzt ein 4K-Touch-Display mit schlankem Rahmen, wodurch es kompakter als viele herkömmliche 13-Zoll-Notebooks sein soll. Es wiegt nur 1,12 Kilogramm und ist 13,9 Millimeter dick. Trotz der kompakten Bauweise hat Asus in dem Notebook mit der Nvidia Geforce MX150 eine dedizierte Grafikeinheit integriert.

Als Prozessor steckt im Zenbook 13 ein Core i7- Prozessor der achten Generation, der bis zu 3,7 Gigahertz hochgetaktet werden kann. Begleitet wird der Chip von 16 Gigabyte RAM und einer SSD mit einem Terabyte. Weitere Details hat Asus noch nicht herausgegeben.

Asus Zenbook 13 (UX331). (Bild: Asus)

1 von 3

Zenbook Flip 14: Schlankes 2-in-1-Notebook mit dedizierter Grafik

Asus Zenbook Flip 14. (Bild: Asus)

Laut Asus ist das Zenbook Flip 14 das „dünnste Laptp der Welt mit dedizierter Grafik“. Im 13,9 Millimeter dünnen Gehäuse mit einem um bis zu 360 Grad umklappbaren 14-Zoll-Full-HD-Touch-Display steckt Intels Core-i7-Quad-Core-Chip der achten Generation und bis zu 16 Gigabyte RAM und Nvidias Geforce-MX150-Grafikeinheit sowie bis zu 512 Gigabyte SSD-Speicher und ein Harman-Kardon-Audio-System.

Asus Zenbook Flip 14. (Bild: Asus)

1 von 4

Für eine bequeme Entriegelung und zur Authentifizierung bei diversen Diensten ist im Flip 14 ein Fingerabdruckleser mit Windows-Hello-Unterstützung integriert. Asus gibt eine Laufzeit von bis zu 13 Stunden an.

Asus Zenbook Flip 15. (Bild: Asus)

1 von 5

Das Zenbook Flip 15 (UX561) ist die größere Variante des Flip 14, besitzt unter anderem aber ein 15,6-zolliges 4K-Display. Der Großteil der Ausstattung ist identisch. In puncto Speicher bietet Asus allerdings bis zu zwei Terabyte HDD- und 512 Gigabyte SSD-Speicher an. An Anschlüssen stehen USB-C-Ports mit Thunderbolt-3-Unterstützung bereit. Außerdem ist ein Quad-Speaker-System von Harman Kardon verbaut. Für das Flip 14  werden ab 799 Euro fällig, das Flip 15 kostet ab 899 Euro.

Asus Zenbook 3 Deluxe (UX490): „Das dünnste 14-Zoll-Laptop“

Asus Zenbook 3 Deluxe. (Bild: Asus)

Wie das Zenbook 13 besitzt das Zenbook 3 Deluxe ein Display mit schmalem Rahmen, sodass im 13-Zoll-Gehäuse ein 14-Zoll-Display Platz findet. Doch ganz neu ist das Deluxe-Modell nicht, schon auf der CES 2017 im Januar hatten die Taiwanesen das Gerät im Gepäck. Im Unterschied zum Januar-Modell steckt in der aktualisierten Version Intels Kaby-Lake-Refresh, mit dem ein Geschwindigkeitszuwachs von etwa 40 Prozent erreicht werden kann.

Mixed-Reality-Brille für Windows 10

ASUS Windows Mixed Reality Headset. (Bild: Asus)

Abgesehen von neuen und aktualisierten Notebooks hat Asus zudem ein erstes Mixed-Reality-Headset angekündigt, das auf Microsoft-Technologie basiert. Mit dem Headset, das unter 400 Gramm wiegen soll, ist es möglich, in Augmented- oder Mixed-Reality-Welten 6DoF) die Position-Tracking unterstützen. Das Headset wird für 449 Euro zu haben sein.

ASUS Windows-Mixed-Reality-Headset. (Bild: Asus)

1 von 7

Preise und Verfügbarkeiten hat Asus zur Zeit der Veröffentlichung nicht bekanntgegeben. Wir liefern die entsprechenden Informationen nach, sobald sie kommuniziert werden.

 

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.