Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Ativ Smart PC – Samsungs neue Windows 8-Notebook-Convertibles [Hands-On]

Samsung hat im Zuge eines Presse-Events die neue Hardware-Untermarke Ativ vorgestellt, die alle Produkte mit Windows 8 und Windows Phone 8 vereint. Mit von der Partie waren zwei Convertible-Geräte, die sowohl als Tablet als auch als Notebook verwendet werden können: Ativ Smart PC und Ativ Smart PC Pro.

Ativ Smart PC – Erste Windows 8-Geräte von Samsung

Samsung Ativ Smart PC Pro mit 1080p-Display und schnellem Intel Prozessor

Die beiden Varianten unterscheiden sich in erster Linie durch die verbauten Prozessoren, aber auch die Display-Auflösung. Denn der Ativ Smart PC (Series 5 – Spezifikationen) basiert auf einem Atom Z2670 ARM-Prozessor  mit 1,8 GHz und GHz und 2 GB RAM und läuft somit mit Windows 8 RT, sein 11,6 Zoll-Display löst mit 1366 x 768 Pixeln auf. Das Ativ Smart PC Pro-Modell (Series 7 – Spezifikationen) hat einen aktuellen Intel Core i5  3317U-Prozessor und 4GB RAM installiert, das Display misst ebenso 11,6 Zoll, die Auflösung entspricht allerdings 1920 x 1080 und ist somit ein Full-HD-Screen.

Der Aufbau der beiden Convertibles erinnert an die Transformer-Tablets von Asus und ist hinlänglich bekannt  – das Tablet ist mit diversen Anschlüssen, Prozessor etc. versehen und funktioniert ohne das Keyboard-Dock. Im Unterschied zum Asus-Konzept hat Samsung keine Akkus ins Keyboard integriert, um so die Akkulaufzeit um ein paar Stunden zu erhöhen. So liegt sie laut Hersteller bei 8 Stunden für das Smart PC Pro-Modell und 9,4 Stunden für die kleinere Version. Am Tablet befinden sich Anschlüsse für microSD-Karten, micro-HDMI sowie ein USB-Port, zwei weitere sind noch im Keyboard zu finden. Des Weiteren verfügen beide Tablets über SIM-Karteneinschübe.

Die beiden Smart PCs haben wie die Galaxy Note-Modelle einen Stylus an Bord, der sich im Tablet verstauen lässt. Entsprechende Software in From von S-Note wird integriert sein, darüber hinaus lassen sich Inhalte mithilfe des Easy Sharing Features über verschiedene Geräte hinweg teilen. Auch die Funktion Allshare Play, die mit dem Galaxy S3 eingeführt wurde, wird auf den Windows 8 Smart PCs verfügbar sein, sodass sich Daten verschiedenster Form unabhängig der Plattform über Samsung-Geräte hinweg austauschen lassen. Samsung wird für den Dienst zudem einen Cloud-Speicher zur Verfügung stellen.

Was weitere Software angeht, so verpasst Samsung seinen Windows 8-Geräten diverse Media-Hubs, wie manche sie vermutlich von Android-Geräten kennen. Zudem bringt Samsung das eigentlich fehlende Start-Menü und weitere Features aus älteren Windows-Versionen zurück, sodass die Umgewöhnung auf die neue Version nicht so schwer fällt.

Im ersten kurzen Hands-On mit den beiden Ativ Smart PCs wirkte die Hardware recht ordentlich – die Systeme liefen flüssig und reibungslos. Samsung wird die beiden Geräte am 26. Oktober, zum Verkaufsstart von Windows 8 verfügbar machen. Preislich sollen sie nach Angaben des Herstellers zwischen 799 Euro und 1.199 Euro liegen.

1 von 38

Weiterführende Links:

ATIV Smart PC – Samsung Ready to Go With Windows 8 - Samsung

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

5 Reaktionen
Sheldon Cooper

Ach Gottchen, mittlerweile kann man ja die Uhr danach stellen, wann der erste Basher mit einem unqualifizierten Kommentar die ermüdende Apple/Samsung/Patent-Diskussion startet. Das ist sooo langweilig und darum geht's in dem Artikel doch nicht.

Schau dir das Konzept doch mal in Ruhe an, dann wirst du sehen, dass Samsung hier deutlich vor dem Wettbewerb ist, ob das in dein Weltbild passt oder nicht. Samsung hat auf der letzten IFA vor einem Jahr als erstes die Performance eines Notebooks in ein Tablet gequetscht und mit einer professionellen Docking mit RJ45, USB und HDMI (ich glaub sogar VGA...?) kombiniert. Das gab's vorher nicht und gibt es nach wie vor nicht. Das ist ziemlich cool, weil das dann tatsächlich kein Zweitgerät mehr ist, sondern ein kompletter PC mit professioneller Docking Station, den du zusätzlich als Tablet nutzen kannst. Ähnliche Konzepte anderer Hersteller kommen erst jetzt mit Windows 8. Ein Jahr später.
Und ja, Windows 8 macht auf dem Desktop Sinn - schließlich hast du eine Desktop- und eine Touch-Oberfläche. Probier's doch einfach mal aus - die 90 Tage Testversion kostet ja nichts. Grade für Hybrid-Lösungen ist das extrem interessant, wobei mir persönlich der Slider, den Sony vorgestellt hat besser gefällt. Ich freu mich auf jeden Fall auf die ganzen neuen Kisten, die jetzt rauskommen. Weihnachten kann kommen!

Mk

Was Laptop und Tablet in einem angeht, bzw. ein System das auf beidem läuft, muss man auch erstmal abwarten wie sich Windows 8 überhaupt im Einsatz schlägt.
Ich für meinen Teil bin doch sehr skeptisch ob ein derartiges Betriebssystem auf dem Desktop Sinn macht. Bei den Betatestern war die Verwirrung jedenfalls groß.

Mk

Samsung arbeitet scheinbar schon wieder daran von Apple verklagt zu werden.
Das Design wieder in Samsung typischer Manier, unstylisch von Apple geklaut. Von den schwarzen Tasten bis hin zum silbernem Gehäuse. Sogar das Trackpad als ganze Taste.
Wenn sie es schaffen mal nicht 5 Jahre hinterher zu sein und sich selbst was einfallen zu lassen, könnte man sogar darüber nachdenken Samsung mal ernst zu nehmen.

Sheldon Cooper

Die Pro-Version ist top - mir hat der "alte" Series 7 Slate PC, den Samsung letztes Jahr vorgestellt hat, schon sehr gefallen. In eurem Artikel ist aber ein Fehler. Der Atom Z2670 ist ein X86 Prozessor und kein ARM-Prozessor, d.h. auf dem Tablet läuft auch nicht Windows RT. Oder doch und Ihr habt den Prozessor verwechselt?

Thomas Quensen

Puh, 1.200€ ist schon krass, dafür bekommt man bei der Pro-Version allerdings auch einen Vollwertigen Laptop mit Mobiler Datenanbindung. Ich werd mir dem nach Release auf jeden Fall mal genauer ansehen, ob ich mir das leisten will ist ne andere Frage ;)

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst