Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Atlassian: Trello unterstützt jetzt Jira, Bitbucket, Confluence und Hipchat

(Foto: Atlassian)

Trello kann jetzt mit den Cloud-Versionen von Bitbucket, Jira, Confluence und Hipchat verbunden werden. Zusätzliche Kosten entstehen Atlassian-Kunden dadurch nicht.

Trello bekommt Unterstützung für Atlassians Cloud-Tools

Im Januar 2017 hatte Atlassian das webbasierte Projektmanagement-Tool Trello übernommen. Für Atlassian-Kunden ergeben sich aus dem Kauf jetzt erstmals konkrete Vorteile: Jira, Bitbucket und Confluence können ab sofort direkt in Trello integriert werden. Außerdem wurde die Integration von Hipchat verbessert. Zusätzliche Kosten entstehen Nutzern der Atlassian-Produkte nicht, allerdings werden derzeit nur die Cloud-Varianten der Tools unterstützt.

Jira, Bitbucket, Confluence und Hipchat lassen sich jetzt direkt in Trello integrieren. (Grafik: Atlassian)

Durch die Unterstützung können Atlassian-Nutzer Issues, Pages, Branches, Commits oder Pull-Requests direkt an Trello-Karten anhängen. Dann werden die jeweils wichtigsten Informationen direkt in dem Projektmanagement-Tool angezeigt. Außerdem können Trello-Karten in Hipchat angezeigt werden und es ist jetzt auch möglich, aus Chat-Nachrichten direkt einen Trello-Eintrag zu generieren.

Atlassian will Trello als eigenständiges Werkzeug weiterentwickeln. (Screenshot: Trello)

Atlassian: Trello-Übernahme soll 425 Millionen Dollar gekostet haben

Atlassian soll für den Mitbewerber Trello insgesamt 425 Millionen US-Dollar auf den Tisch gelegt haben. Davon sollen 360 Millionen Dollar in bar geflossen sein, während der Rest in Aktien bezahlt wurde. Der Kauf dürfte sich für Atlassian rentieren, da Trello das wohl am schnellsten wachsende Projektmanagement-Werkzeug ist. Für Trello-Nutzer soll sich jedoch nichts ändern. Atlassian hatte im Zuge der Übernahme versichert, das Tool als eigenständiges Produkt weiterzupflegen.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Christian Kliebe

@Erwin Mist, den wollte ich so ähnlich auch bringen.

Antworten
Erwin

Schade, ich bin damals bei einem Gebot von 400 Dollar ausgestiegen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.